19.01.2012, 21:06 Uhr

Das neue Tierheim in Rosental ist eröffnet

Mit großer Erleichterung nahmen die Tierheimbetreiber und Ehrengäste die feierliche Eröffnung des Tierheims vor. Foto: Sabathi (Foto: Sabathi)
Köflach: Köflach | Trotz rigoroser Sparmaßnahmen fließen versprochene Fördermittel für die Tiere.

Nach viermonatiger Bauzeitkonnte das neue Tierheim in Rosental seiner Bestimmung übergeben werden. Als Ehrengäste waren Tierschutzombudsfrau Barbara Fiala-Köck, LAbg. Erwin Dirnberger, BH Hannes Peißl, Bgm. Franz Schriebl und Vertreter umliegender Gemeinden zur feierlichen Eröffnung erschienen. LR Johann Seitinger konnte trotz Terminverschiebung nicht am Festakt teilnehmen. Trotz des erfreulichen Anlasses war die Stimmung bei Obmann Günter Haider und Tierheimleiterin Nina Mocnik etwas getrübt.
Am Tag vor der Eröffnung gab es in Graz Budgetverhandlungen und der Sparstift sollte auch die Förderungen für die Tierheime massiv treffen. Im Laufe der Verhandlungen war es zu einer Einigung gekommen, mit der auch der Obmann des Tierheims leben konnte. „Wenn die Kürzung so ausgefallen wäre, wie ursprünglich vorgeschlagen, hätten wir das Tierheim schließen können, bevor es richtig eröffnet ist. Mit dieser Summe hätte ich die Gehälter der Mitarbeiter nicht bezahlen können.

Warten auf Fördermittel
Außerdem warten wir noch auf versprochene Fördermittel aus dem Vorjahr, die noch nicht ausbezahlt wurden“, erläuterte Haider. Diese werden nur jeweils für ein Jahr bewilligt und die Tierheimbetreiber müssen immer wieder als Bittsteller auftreten. Auch der Bezirkshauptmann der sich für die Errichtung des Tierheims eingesetzt hatte, ging auf die Sparsituation ein, von der Menschen wie Tiere betroffen sind. „Wenn alle Tierhalter verantwortungsbewusst ihren Pflichten nachkämen, müssten keine Tierheime errichtet werden“.
Einen besonderen Appell richtet die Tierschutzombudsfrau an zukünftige Tierhalter. Sie mögen sich vor der Anschaffung eines Haustiers kritisch damit auseinander setzen, ob sie mit der täglichen Pflege und Betreuung nicht überfordert sind. Leider werden immer wieder unüberlegt Tiere gekauft und dann wie einen nutzlosen Gegenstand entsorgt. Nach den Begrüßungsworten konnten das neue Tierheim besichtigt werden, das in praktischen Containern untergebracht ist. Von der Verwaltung, über die Quarantänestation und die Behausung der Tiere befinden sich alle Räumlichkeiten am neuen Standort. Mehr als 100 Katzen, sieben Hunde und einige Kaninchen warten dort auf ein neues Zuhause.
Nähere Auskünfte über die Tiervergabe erteilt Tierheimleiterin Nina Mocnik in Rosental, Tel. Nr. 0680/206 60 57. Das neue Tierheim Franziskus befindet sich in Karlschacht in Rosental auf der Straße nach der Bärnbacher Hundeschule.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.