23.10.2016, 07:00 Uhr

Das „Vok“: Triumph mit Nummer 1

Mit einem sensationellen Auftritt sicherte sich das Vokalensemble des B(R)G Leibnitz den Einzug in das Halbfinale der „Großen Chance der Chöre“ und war auch im Finale spitze! (Foto: B(R)G Leibnitz)

Souverän qualifizierte sich das Vokalensemble des B(R)G Leibnitz für das Semifinale der ORF-Show „Große Chance der Chöre“. Für „Viva La Vida“ gab es Standing Ovations, auch von der Jury.

Das könnte noch mehr werden – mit der Coldplay-Nummer begeisterten die 25 Burschen und Mädchen des „Vok“ unter der Leitung von Mag. Astrid Rößl bei der „Großen Chance der Chöre“ Freitagabend im ORF-Zentrum. So stimmungsvoll intonierte das Ensemble diese Hymne auf das Leben, dass aus der Jury schon während des Vortrags ein „Schön, gell!“ zu hören war. Danach überschlugen sich Comedian Oliver Pocher, Sängerin Missy May, Choreograph Ramesh Nair und Soul-Lady Dorretta Carter mit Lob: „Sensationell“, „extrem gut aufeinander abgestimmt, „ihr singt supersauber“, „großartig“, „schwer begeistert“. „Ihr seid mit Abstand des Beste, das ich seit langem gehört habe“, fasste Ramesh Nair das Votum zusammen – vier Plus.
Von den Standing Ovation hin und weg war auch Chorleiterin Astrid Rößl: „Wahnsinn, was die Mädchen und Burschen geleistet haben. Und es ist eine tolle Erfahrung, vor einem so großen Publikum und im TV dabei zu sein.“ Großes Lob und Glückwünsche an das „Vok“ kommen auch von Direktor Mag. Josef Wieser: „Wir wissen ja, was wir an unserem Vokalensemble haben, aber dieser Auftritt war schon etwas ganz Besonderes. Die ganze Schule drückt die Daumen für das Halbfinale.“
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.