24.10.2016, 13:31 Uhr

Die "Blechbradler" vertreten die Steiermark in Innsbruck

Die "Blechbradler" brechen mit ihren Instrumenten nach Innsbruck auf. (Foto: KK)

Der Volksmusikwettbewerb in Innsbruck ruft: Die "Blechbradler" vertreten die Steiermark.

Diese Jugendlichen haben es einfach drauf: Die Musiker der "Blechbradler" mit süd- und weststeirischen Wurzeln haben sich an der Landesmusikschule kennengelernt und schon in unterschiedlichen Formationen zusammen musiziert.
An den Trompeten und Flügelhörnern Christoph und Thomas Kainz, an der Posaune Max Neubauer aus Lang, die Geschwister Christian und Angelika Brodschneider an der Klarinette und Harmonika sowie Maximilian Uggowitzer an der Tuba. Gecoacht wird die Gruppe von Robert Hafner, der selbst und mit seinen Schülern schon unzählige internationale Volksmusikpreise erringen konnte und auch Musiklehrer ist. Von 27. bis 30. Oktober 2016 geht es für die "Blechbradler" nach Innsbruck, wo sie die Steiermark beim internationalen Volksmusikfestival und Volksmusikwettbewerb vertreten werden. In diesen Tagen wird es Auftritte im Congress Innsbruck, an verschiedenen Plätzen der Innenstadt, im Saal Tirol und zum Abschluss beim Gottesdienst im Dom zu St. Jakob geben. Dabei wird auch der ORF mit Rundfunk und Fernsehen dabei sein.
Weiter geht es dann gleich im Dezember, und zwar am 16. Dezember beim Adventkonzert in Kalvarienberg in Graz. Karten sind dafür bereits im Pfarrzentrum Kalvarienberg erhältlich.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.