11.09.2014, 08:39 Uhr

Die Kraft einer uralten Erzählung: Ein Biblisches Erzählfestival im evangelischen Pfarrhaus in Leibnitz

Ein Text von Pfarrerin Dr. Marianne Pratl-Zebinger

Die Kraft einer uralten Erzählung
Ein Biblisches Erzählfestival im evangelischen Pfarrhaus

Kennen Sie Rut?
Rut hat eine Eigenschaft, die bis heute hoch aktuell ist: Rut ist fremd. Sie sieht anders aus, hat dunklere Haut, ist anders gekleidet, hat andere Gewohnheiten als die Mehrheitsgesellschaft. Und damals wie heute fragen die Einheimischen: Was hat diese Fremde in unserem Land verloren? – Die Antwort auf diese Frage liegt allein schon in Ruts Namen: „Rut“ heißt übersetzt „Freundin“, oder auch „Sattmacherin“. Rut war eine zutiefst solidarische, verantwortungsvolle und achtsame Frau, die ihre alte Schwiegermutter in ein fremdes Land begleitet hat, obwohl ihr sicherlich klar war, wie viel Argwohn und Misstrauen ihr dort entgegenschlagen werden.

In einem berührenden Erzähl-Vormittag haben wir uns am 6. September die Lebensgeschichte dieser Rut vergegenwärtigt, die uns im Alten Testament überliefert ist. Christof Härtl hat in seiner musikalischen Erzählung den biblischen Text lebendig werden lassen; Angelika Greiner hat mit ihren kunstvollen Erzählfiguren eine Vertiefung für alle Sinne ermöglicht.

Johann Wolfgang von Goethe hat das biblische Buch Rut als eine der kunstvollsten Erzählungen der Weltliteratur gerühmt. Für uns Christinnen und Christen ist es gleichzeitig ein besonders berührendes Stück Heilige Schrift, das uns die frühe Familiengeschichte Jesu Christi vergegenwärtigt. Denn Rut ist eine Vorfahrin Jesu.

Die evangelische Pfarrgemeinde bedankt sich herzlich bei Angelika Greiner, bei Christof Härtl und bei allen, die sich von der Kraft dieser biblischen Erzählung haben mitreißen lassen. Vielleicht kann uns diese eindringliche Erfahrung zu einer neuen Achtsamkeit inspirieren. Denn die Botschaft der alten Erzählung ist eindeutig: Erst wenn wir lernen, uns dem Fremden großzügig und selbstverständlich zu öffnen, kann das entstehen, was der biblische Glaube „Heil“ und „Verheißung“ nennt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.