03.11.2017, 09:51 Uhr

Die Trobe Buam: Eine musikalische Familie

Die "Trobe Buam": Philipp, Patrik und Kurt Trobe spielten heuer unter anderem beim Zeggern in Gleinstätten auf.

Seit zwei Jahren stehen die "Trobe Buam" aus Großklein gemeinsam auf der Bühne.

"Wenn der Vater mit den Söhnen ..." Im Falle der Familie Trobe aus Großklein macht Vater Kurt mit seinen Söhnen Philipp und Patrik gemeinsam Musik. Als "Trobe Buam" stehen sie seit rund zwei Jahren gemeinsam auf der Bühne und konnten seither mit ihrer charmanten Art und der neuen Interpretation bekannter Lieder viele Fans gewinnen. Das Besondere an den "Trobe Buam"? Obwohl keiner von ihnen Musikunterricht hatte und auch keiner Noten lesen kann, spielen sie groß auf. "Ich habe mir die Griffe im Internet angeschaut, seitdem spiele ich nach Gehör", informiert Patrik, der Jüngste in der Gruppe.

Moderne Volksmusik

"Patrik und Philipp haben vorher moderne Sachen gespielt, und als die Idee aufkam, gemeinsam Musik zu machen, waren wir gleich alle drei Feuer und Flamme", so Kurt Trobe. Den Bandnamen haben ihnen die Zuhörer gegeben. "Überall, wo wir hinkamen, hieß es: ‚Die Trobe Buam sind da!‘ Und da sind wir dann gleich beim Namen geblieben", schmunzelt Kurt, der schon davor jahrelang bei den "Original Sausaler Weinland Musikanten" tätig war. Besonders beliebt sind die Trobe Buam, weil sie nur unplugged spielen.
"Unsere Musik wird gut angenommen, und wir durften schon bei vielen Veranstaltungen spielen", freuen sich die Trobe Buam. Einen großen Auftritt hatten sie auch schon bei "Folx TV", und seitdem sind sie mit dem Lied "Dirndl schauen" auch im Programm vertreten. "Philipp hat das Lied selbst geschrieben", ist Vater Kurt sichtlich stolz.


Musikvideo gedreht

Zum ersten eigenen Lied durfte natürlich auch ein Musikvideo nicht fehlen. Dieses wurde im Sommer gemeinsam mit Freunden und Familie beim Buschenschank Kröll in Eichberg gedreht. Weiters gibt es schon einen offiziellen "Trobe Buam"-Fanclub, der bei den Auftritten nicht fehlen darf.
"Wir laden von 23. bis 25. März zu einer Drei-Tages-Fanreise nach Altach ein", so die Trobe Buam. Dort gibt es ein internationales Rollstuhl-Basketball-Turnier mit einem Steirischen Weinfest, und sie werden gemeinsam mit "Die Lauser" auftreten. Anmeldungen dafür sind noch möglich. Nach den vielen Auftritten im Sommer bei den Festen freuen sich die Trobe Buam schon auf die ruhigere Zeit im Winter. "Wir sind bei einigen Weihnachtsfeiern gebucht. Wir wollen die Zeit nutzen, um neue Lieder zu lernen", geben Philipp, Patrik und Kurt Trobe Auskunft.

Anfragen an Kurt Trobe unter der Nummer 0664/1037247 oder per Mail an Kurt Trobe

1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.