27.12.2017, 08:00 Uhr

Ein aufregendes Jahr für den Pferdegnadenhof

Ein eingespieltes Team: Emanuel Wenk und der gutmütige Prinz.
Ein aufregendes Jahr neigt sich für den Pferdegnadenhof Edelweiss dem Ende zu. Heuer feierte man bereits die zweiten Weihnachten am neuen Standort in Wildon. "Unser Gnadenhof zum Anfassen mit dem Gastbetrieb an den Wochenenden ist bereits zu einer fixen Einrichtung in der Region geworden", freut sich Obmann Emanuel Wenk mit allen Unterstützern und fleißigen Helfern. Die Zahl der Paten, Passiv- und Fördermitglieder ist dank der tollen Arbeit stets am Wachsen – trotzdem sind es noch wenige. Da es keine öffentliche Förderung gibt, bleibt der monatliche Kampf ums Überleben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.