14.12.2017, 13:49 Uhr

Ein großes Talent der klassischen Musik kommt aus Wagna

(Foto: KK)

Jungpianistin Kristin Sophie Hütter trat beim 5. Internationalen Béla Bartók Klavierwettbewerb in Graz an und nahm somit in ihrer Altersgruppe die Herausforderung unter 17 Teilnehmern aus sechs verschiedenen Ländern an.

Was eine sehr gute Entscheidung war! Trotz hervorragender Konkurrenz gelang es Kristin Sophie den ausgezeichneten 1. Preis für sich zu gewinnen! Die Jury gratulierte zu Feinsinn und Gespür für genau richtig gesetzte Akzente, und ihr wirklich „redliches“ Musizieren. Neben Beethovens „Waldmädchen-Variationen“ und Bartóks „Allegro Barbaro“ wurde besonders „des pas sur la neige“ von Debussy in ihrer Bewertung hervorgehoben. „Deine Musik hat uns sehr berührt“, gratulierte die Jury bei der Preisverleihung am 16. November im Johann-Joseph-Fux-Konservatorium des Landes Steiermark in Graz. Zu gewinnen gab es neben Geld- und Sachpreisen eine Aufnahme mit Radio-Interview im ORF Landesstudio Steiermark. Dazu gratulieren wir recht herzlich!

www.kristin-sophie.com
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.