25.09.2014, 13:34 Uhr

Einer der angesehensten Mineralogen kommt aus Arnfels

Eine Veranstaltung zu Ehren eines der größten österreichischen Kristallographen, des gebürtigen Steirers Felix Machatschki (1895-1970) fand am 22. September in seinem Geburtsort Arnfels statt. In einem Vortrag wurde sein Lebenslauf für die interessierten Bürger dargestellt, danach auf den großen Sohn der Marktgemeinde angestoßen. Machatschki war einer der angesehensten Mineralogen seiner Zeit und unter anderem der erste, der das atomare Bauprinzip der häufigsten Minerale der Erdkruste beschrieb.
Weiters gab es noch Informationen über das heurige "Internationale Jahr der Kristallographie" (UNESCO) und die aus diesem Anlass erschienene Briefmarke zu Ehren Machatschkis. Hierzu wurden auch Sonderkuverts mit eigener Stempelung ausgegeben. Ein schöner Kreisschluss der Geschichte: der Event fand genau an seinem Geburtstag statt, in exakt jenem Haus, in dem er vor 119 Jahren geboren wurde. Der Hauch der Geschichte umwehte die Besucher, denen die Veranstaltung sehr gut gefiel.

Weitere Infos
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.