10.11.2017, 11:44 Uhr

Einfach zubeißen: Apfelwochen in Leibnitz - mit VIDEO

Maria Welser, Apfelbäuerin aus Leidenschaft
Ganz im Zeichen des gesunden Apfels steht der SüdsteierMarkt in Leibnitz in den nächsten Wochen. Für die Kunden gibt es Gratis-Äpfel und zahlreiche Spezialprodukte rund um die heimische Vitaminbombe, die vor allem im Winter nicht auf dem Speiseplan fehlen sollte. Der Bogen spannt sich von Apfelringen und heißen Apfelkrapfen bis hin zu frischen Bio-Palatschinken mit spezial Apfelsaucen und Apfel-Curryschaumsuppe. Apfelbäuerin Maria Welser vom Obsthof Welser kennt die vielen Vorzüge aus langjähriger Erfahrung: "Wir haben 1971 die ersten Apfelbäume gesetzt."



Gratis-Äpfel für Kunden gibt es beim SüdsteierMarkt

am 10. November von 9 bis 14 Uhr
am 14. November von 16 bis 19 Uhr
am 17. November von 9 bis 14 Uhr
am 21. November von 16 bis 19 Uhr

EU-weit kleinste Apfelernte seit sieben Jahren

Die Apfel-Erntebilanz in diesem Jahr sieht leider nicht so rosig aus. EU-weit ist es mit ca. 9,3 Millionen Tonnen (Schätzung Prognosfruit Kongress) die kleinste seit 2007, im Vergleich zum Vorjahr ist der Ertrag um rund 21 Prozent gesunken. Gründe dafür sind vor allem klimatische Einflüsse, wie der milde Winter und somit eine zwei Wochen früherer Blüte, regionaler Spätfrost Ende April und Anfang Mai sowie die extreme Hitze und Dürre in den Sommermonaten. Diese externen Einflüsse gehen natürlich an den Früchten nicht spurlos vorüber. Auch österreichweit sieht die Erntebilanz nicht viel besser aus. In Österreich wird es heuer rund zwei Drittel weniger Tafeläpfel geben; Hauptgrund dafür ist der Frost.

Die Apfelbauern im Hauptproduktions-Bundesland Steiermark können nach dem Katastrophenjahr 2016 auch heuer nicht wirklich aufatmen. Für 2017 wird mit einer ungefähren halben Ernte eines Normaljahres von ca. 80.000 Tonnen gerechnet (Ernteertrag Normaljahr 180.000 Tonnen). Auch hier ist der Frost die Hauptursache für den Ernterückgang. Auch anderen Bundesländern und Obstsorten ergeht es nicht viel besser. Eine Vielzahl der österreichischen Obstbauern steht heuer wieder ein wirtschaftlich schwieriges Jahr bevor.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.