31.10.2017, 10:12 Uhr

Florian Lieleg goes “Österreichs nächster Topwinzer”

Florian Lieleg hat es unter die letzten Acht geschafft. (Foto: (c) PULS 4 Lisa-Maria Trauer)
Aus 21 Jungwinzern aus ganz Österreich hat es der Südsteirer Florian Lieleg nun über die Blindverkostung unter die letzten acht geschafft. Und das als einziger Steirer, wie wir es gestern Abend auf PULS 4 miterleben durften.

Florian Lieleg überzeugt die Jury

Florian Lieleg vom Weingut Adam-Lieleg am Kranachberg in Leutschach an der Weinstraße ist einer der jungen Topwinzer, die es von mehreren Hundert in das große Finale der letzten acht bei Leo Hillingers Suche nach „Österreichs nächster Topwinzer“ auf PULS 4 geschafft haben. Und in den nächsten Wochen muss sich der südsteirische Jungwinzer den Aufgaben der Fachjury von Leo Hillinger, Topwinzerin und Agenturinhaberin Dorli Muhr und Sommelierweltmeister Markus Del Monego stellen.

Gute Ausbildung

Florian Lieleg ist Absolvent der Landesweinbauschule Silberberg und im elterlichen Weingut bereits bestens in die Weinproduktion integriert. Er ist auch einer der SIEME, der sieben Jungwinzer aus der Südsteiermark, die seit knapp zwei Jahren gemeinsam ihre Sauvignon blancs vinifizieren und auch gemeinsam am Markt auftreten. Die Präsentation des Steirischen Junkers am 8. November in Graz wird da das nächste Highlight sein. Der einzige sieben Sorten Junker.

Am Montag geht es weiter

Die weiteren Sendetermine auf PULS 4, wo Sie Florian Lieleg die Daumen halten können: Montag, 6., 13. 20,- und 27. November 2017. Prost!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.