15.10.2017, 17:49 Uhr

Grüne und SPÖ verlieren im Bezirk Leibnitz massiv

Das Bild entstand am Freitag vor dem Wahltag in Leibnitz.
Große Stimmverluste muss die SPÖ im Bezirk Leibnitz hinnehmen, doch für die Grünen war der 15. Oktober ein besonders schwarzer Wahltag.
Am Freitag vor dem Wahltag rührten die Grünen noch vor dem Rathaus in Leibnitz die Werbetrommel - insgesamt konnten sie in der Stadt Leibnitz 130 Stimmen abholen. Für die Liste Pilz gab es 27 Stimmen. Nach dem ersten tatsächlichen Auszählungsstand gingen im Bezirk Leibnitz 1,52 Prozent an die Grünen.
"Das Wahlergebnis ist natürlich sehr enttäuschend. Wir wollen aber noch auf die Auszählung der Wahlkarten und das Endergebnis warten und hoffen, die 4 Prozent zu erreichen. Sollten wir den Verbleib im Nationalrat nicht schaffen, wäre es ein schwerer Verlust für den Nationalrat, die Damokratie und Österreich und Europa.
Wir würden uns aber weiterhin über die Landtage und Gemeinden, wo wir vertreten sind ,für die Grünen Werte und Inhalte – Umwelt, Grund- und Menschenrechte, Gerechtigkeit und Anti-Korruption einsetzen. Aber wir wollen hoffen, dass wir es noch schaffen", betont Bezirkssprecher Ernst Hermann.

DER BEZIRK LEIBNITZ hat gewählt




Dieses Ergebnis spiegelt den tatsächlichen Auszählungsstand wieder und ist keine Hochrechnung.


++ Alle Bezirksergebnisse auf einen Blick
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.