06.06.2017, 14:50 Uhr

In den Buschenschänken gibt es keinen Wein-Engpass!

(Foto: WOCHE)

Viel erleben in kurzer Zeit: Die Südweststeiermark macht es möglich. Und trotz Frost und Kälte geht der Wein in den Buschenschänken nicht aus.

Angesichts der steilen Hügel, idyllischen Gehöfte, einladenden Buschenschänken und märchenhaften Ausblicke kann einem in der Süd- und Weststeiermark buchstäblich das Herz aufgehen. Landschaftlich zählt diese Region zu den reizvollsten Weinbauregionen Europas. Und auch wenn im Jahr 2016 die Weinbauern aufgrund der Wetterkapriolen mit starken Ernteausfällen zu kämpfen hatten, können wir Sie beruhigen: In den Buschenschänken gibt es keinen Engpass an qualitativ hochwertigsten Weinen. Die Weinbauern haben rechtzeitig auf die Situation reagiert und den Ab-Hofverkauf auf das Weinangebot abgestimmt, versichern die Weinbauern. Dazu wird natürlich auch eine perfekte Kulinarik angeboten – von der veganen Brettljause bis zum Wollschweinteller.


Weltweit bekannt

Seit gut zehn Jahren findet ein Wein-Boom statt, die steirischen Klassiker wie frisch-fruchtige Welschrieslinge, feinduftige Muskateller, knackige Weißburgunder, rassige Sauvignons und edle Morillons, wie der Chardonnay hier genannt wird, sowie der Schilcher erfreuen sich größter Beliebtheit. Und immer zahlreicher werden auch die hochreifen Weißweine mit individuellem Terroir-Charakter und Barrique-Ausbau, bei denen die Winzer das qualitative Maximum aus den sonnenverwöhnten Steillagen herauszuschöpfen versuchen – mit internationalem Erfolg. Erholsame Urlaubstage in der Natur erleben – die Südweststeiermark ist immer einen Besuch wert.

Veranstaltungen in der Südsteiermark
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.