17.10.2017, 08:11 Uhr

Kinder und Eltern gestalten Bahnunterführung beim Bahnhof Lebring

Bei Kaiserwetter waren am vergangenen Wochenende in der Marktgemeinde Lebring rund 150 Menschen, jung und alt, bunt gemischt, zu beobachten, welche sich eifrig und kreativ bei der Bemalung der ÖBB-Unterführung austobten.
Organisiert wurde das ganze Projekt vom Kinder- und Jugendgemeinderat Lebring im Aufrag der Marktgemeinde Lebring. Ziel war es, die ÖBB-Unterführung generationenübergreifend bunt zu bemalen. Diesem Aufruf, sind bei sonnigem Wetter rund 150 Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger nachgekommen. Das ganzheitliche Motto war „eine Menschenkette, welche die Bürger und Bürgerinnen der Marktgemeinde Lebring widerspiegelt“. So kann man nun neben bunten Portraits von vielen Lebringern, auch den Herrn Pfarrer, die Polizei bis hin zu Fußballern und Fußballmamas, also insgesamt eine farbenreiche Personenvielfalt bewundern. Auch der Bürgermeister höchst persönlich darf auf der Wand nicht fehlen. Begleitet wurde das ganze Projekt von der regionalen Künstlerin Beba Fink. Ein großes Dankeschön gilt an dieser Stelle dem Autohaus Gady, welches für die anwesenden Personen die Verpflegungskosten übernommen hat – die bestellten Pizzen wurden in der ortsansässigen Pizzeria Roi zubereitet, Säfte und Mineralwasser wurden von den Firmen Graupp und Stoisser bereitgestellt. Ein weiteres Dankeschön gilt dem Projektfond von EureProjekte / Bundesnetzwerk Österreichische Jugendinfos, mit welchem ein Teil der Farben und Materialien finanziert werden konnte.
Last, but not least, muss noch ein besonderes Lob allen anwesenden Künstlern und Künstlerinnen ausgesprochen werden, welche zu einem großartigen Gelingen dieses außergewöhnlichen Projekts beigetragen haben. Wer sich nun selbst ein Bild von diesem farbenfrohen Projekt machen möchte, ist jederzeit herzlich dazu eingeladen, einen Spaziergang zur Bahnhofsunterführung in Lebring zu machen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.