15.09.2014, 09:33 Uhr

"Lebensbilder" in Leibnitz

Der Arbeitskreis "Kultur in der Pfarre" lädt herzlich ein zu einer weiteren Veranstaltung der Jahresreihe:

Gert Christan: Lebensbilder
Vernissage am 27. September 2014 um 20:00 Uhr im Pfarrsaal Leibnitz.
Musikalische Umrahmung: Duo Cantabile, Violine

Prof. Gert Christian, Jahrgang 1937, Wohnsitz und Atelier in der Breitenau am Hochlansch, ist Künstler und Historiker. Sein künstlerisches Gesamtwerk umfasst 14700 Exponate, davon befinden sich 5000 Werke in Privatbesitz und Sammlungen. Ausstellungen führten sein Werk in zahlreiche Länder, vor allem nach Deutschland, Ungarn, Slowenien, Kroatien und die USA. Viele Werke sind in Publikationen und Sammelwerken veröffentlicht. In Leibnitz zeugen die von ihm gestalteten Glasfenster in der evangelischen Kirche sowie einige Elemente der künstlerischen Neugestaltung bei der Renovierung der Leibnitzer katholischen Stadtpfarrkirche von seinem Wirken.
Die in der Pfarre Leibnitz ausgestellten Bilder wurden ursprünglich als Zyklus geschaffen, sind jedoch inzwischen teils in Privatbesitz, teils auf Sammlungen verteilt. Leihgaben ermöglichen nun die Zusammenführung dieses Zyklus unter dem Namen "Lebensbilder".
Als Historiker ist Prof. Gert Christian Präsident des Archäologischen Verbandes Flavia Solva und Obmann des Museumsverbandes Südsteiermark. Er war an den Ausgrabungen in Flavia Solva beteiligt und leitete die Forschungsarbeiten im Rahmen der Renovierung der Stadtpfarrkirche 1979/80. Er ist Herausgeber des Buches zur Stadtpfarrkirche und Mitautor der "Kirchen- und Kapellenreise durch den Bezirk Leibnitz". Historische und kunsthistorische Publikationen erschienen in Österreich und Slowenien.
Prof. Gert Christian erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen, darunter das Verdienstzeichen der Republik Österreich. In Leibnitz ist der Gert-Christian-Weg nach ihm benannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.