07.11.2016, 09:50 Uhr

Leibnitz übernimmt die Führung

(Foto: Vidoni)
Die vierte Runde der steirischen Schach Landesliga bringt Tabellenführer Leibnitz einen klaren 5,5:2,5 Heimsieg gegen Feldbach-Kirchberg. Insbesondere an den Spitzenbrettern dominiert Leibnitz durch Siege von Schachinger, Benda, Zupe und Meglitsch klar. Verfolger Pinggau-Friedberg müht sich hingegen gegen Gamlitz zu einem knappen 4,5:3,5 Sieg. Die einzige Gewinnpartie gelingt Andreas Schieder gegen Heimo Löbler.

Frauental-Straßenbahn gelingt ein hoher 5,5:2,5 Auswärtssieg gegen Ratten-Krieglach. Siege von Stefan Steiner, Barbara Teuschler, Josef Schnabl und Lukas Weißensteiner sichern den Erfolg. Für die Obersteirer punktet nur Christopher Schwarhofer voll. Einen Auswärtssieg holt auch Trofaiach-Niklasdorf in Graz gegen die Styria. Diermair, Kovacevic und Mitter legen an den Spitzenbrettern den Grundstein zum Erfolg.

Die Youngsters Balint Kiss und Michael Tölly sorgen mit Siegen für einen 5:3 Erfolg von Fürstenfeld-Hartberg im Derby der Oststeirer in Gleisdorf. Eine bittere 3,5:4,5 Niederlage müssen die Schachfreunde im Grazer Derby gegen die Austria einstecken. Am Spitzenbrett gewinnt Manfred Freitag gegen Martin Christian Huber. Die Schachfreunde stecken damit weiter am Tabellenende fest. Die nächste Runde folgt in drei Wochen am 26. November.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.