02.02.2018, 11:23 Uhr

Leibnitzer Wirtschaft packt neue Ideen an

Nadja Schönwälder, Barbara Draxler, Johann Strauss, Helmut Kresnik, Thomas Wasle und Fritz Parmetler ziehen an einem Strang. (Foto: LLE)

Positive Stimmung herrschte bei der jüngsten gut besuchten "Leibnitz lädt ein"-Sitzung. 2018 wird das Einkaufserlebnis in der Stadt neu belebt.

Eine Rückschau und eine Vorschau auf die Vorhaben 2018 bildeten die Schwerpunkte bei der jüngsten Sitzung von "Leibnitz lädt ein". Obmann Fritz Parmetler konnte dazu im Gasthaus zur Alten Post so viele Wirtschaftstreibende wie noch nie begrüßen. Mit der neuen Führung und der neuen Werbeagentur Werner Resch will die traditionelle Leibnitzer Wirtschaftsgemeinschaft in diesem Jahr sichtbare Zeichen der Erneuerung setzen und einiges für die Innenstadt von Leibnitz bewegen. Dem LLE-Vorstand ist es ein besonderes Anliegen, dass alle Mitgliedsbetriebe an einem Strang ziehen und das Miteinander im Vordergrund steht.

Vorhaben 2018

"Fix sind im Jahr 2018 wiederum der Kinderflohmarkt und der Pflanzengroßmarkt geplant", berichtete die neue Marktleiterin Barbara Draxler.
Mit der neuen Veranstaltung "Weinnacht" wird "Leibnitz lädt ein" am 4. Mai aufhorchen lassen. Nur soviel: Es ist geplant, dass eine lange Einkaufsnacht in der Stadt (bis 21 Uhr) organisiert wird, bei der es auch edle Tropfen zu verkosten geben wird. Auch die beliebte Stempelralley wird es in Leibnitz wieder geben.


Einheitliche Mittagspause?

Thema der "Leibnitz lädt ein"-Sitzung bildete auch der Dauerbrenner "Einheitliche Öffnungszeiten". Dabei wurde eine einheitliche Mittagspause der Wirtschaftsbetriebe ins Auge gefasst. Grundsätzlich war die Meinung allgemein sehr positiv auf diesen Vorschlag, man darf gespannt sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.