01.10.2014, 08:28 Uhr

LIVE.LIFE.LEFT - Steirische SJ trifft sich in Leibnitz

(Foto: KK)

Größtes steirisches SJ-Seminar in Wagna mit internationaler Beteiligung.

Im Bildungshaus Retzhof in Wagna fand am vergangenen Wochenende das Herbsttreffen der Sozialistischen Jugend Steiermark (SJ) statt. Mehr als 75 Funktionäre und Aktivisten aus der ganzen Steiermark trafen sich bei diesem größten Jahrestreffen der steirischen SJ, um Pläne, Ideen und Kampagnen für die Zukunft zu diskutieren. Mit dabei waren auch internationale Delegationen aus der Schweiz, Tschechien und Slowenien – sie nutzten das Seminar zum Austausch über Strategien für ein gerechteres und sozialeres Europa.
„Unser Seminar stand unter dem Motto LIVE.LIFE.LEFT – die Sozialistische Jugend als größte politische Jugendorganisation der Steiermark will sich nicht mit der Gesellschaft zufrieden geben wie sie jetzt ist, wir wollen sie besser machen! Deswegen haben wir dieses Wochenende in Leibnitz genutzt, um unsere Ideen für die Zukunft unseres Landes mit ExpertInnen zu diskutieren und konkrete Aktionen zu planen“, so der Landesvorsitzende der SJ Steiermark, David Rautner. In verschiedenen Workshops beschäftigte sich die SJ dabei mit den Fragen einer gerechteren Wirtschaft, den Problemen im Schulsystem und Umweltfragen. Besuch bekam das SJ-Seminar dabei unter anderem von der SJ-Bundesvorsitzenden, Julia Herr, dem Leibnitzer SPÖ-Geschäftsführer Heinz Pieberl und dem Zeitzeugen und Kommunalpolitik Franz Trampusch.
Die Sozialistische Jugend Steiermark (SJ) ist die größte politische Jugendorganisation in der Steiermark und Österreich. Hunderte SchülerInnen, Lehrlinge und Studierende in der ganzen Steiermark engagieren sich ehrenamtlich in der SJ und kämpfen für eine gerechtere Gesellschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.