03.05.2018, 11:08 Uhr

Maiandacht beim Matzerkreuz

(Foto: Bundesheer)
Bei zahlreichen und fordernden Orientierungsmärschen war das Matzerkreuz in einem Waldgebiet bei St. Veit in der Südsteiermark immer ein wesentlicher Orientierungspunkt für die Soldaten der Kaserne Straß. Auf Grund von Witterungseinflüssen verfiel mit den Jahren das hölzerne Wegkreuz und konnte durch die Soldaten nicht mehr aufgefunden werden. 1976 wurde es durch Angehörige der 1. Jägerkompanie neu errichtet. Sie gelobten damals die Pflege und Erhaltung des Kreuzes auf Lebenszeit. Seit damals feiern die Soldaten gemeinsam mit der Bevölkerung alle Jahre eine Maiandacht im Schweinsbachwald. Die liturgisch und durch die Regimentsmusik Straß musikalisch umrahmte Feier findet heuer am Donnerstag, dem 24. Mai mit Beginn um 18 Uhr statt. Die Soldaten der Erzherzog Johann-Kaserne freuen sich auf Ihr Kommen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.