30.06.2017, 12:21 Uhr

Maria Holler als Volontärin in Äthiopien

(Foto: KK)
Aus Äthiopien (Afrika) ist kürzlich Maria Holler aus Leibnitz heimgekehrt. Sie hatte ein 4-wöchiges Volontariat in dem Städtchen Asco bei den Missionarinnen der Nächstenliebe (Missionaries of Charity) absolviert, wo sie mit weiteren Volontären aus Polen, Italien und Österreich zusammenarbeitete.
„Da ich von Beruf Volksschullehrerin bin, wurde ich mit dem Englischunterricht der Kinder betraut und mittags half ich bei der Essensausgabe“, erzählt Maria Holler. „Besonders beeindruckt war ich vom tiefen Glauben der Menschen dort. Ihrem Gesang und ihren Gebeten zuzuhören war wunderschön und „ansteckend“. Im täglichen Miteinander war spürbar, dass „nur die Liebe zählt“.
Der Aufenthalt in Äthiopien, das Zusammenleben und Arbeiten mit den Kindern, den Jugendlichen, den Schwestern und überhaupt allen Mitarbeitern war für Maria Holler einzigartig! Nichts davon möchte sie missen!
Maria Holler ist Pfarrgemeinderätin in der Pfarre Leibnitz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.