04.09.2016, 19:40 Uhr

Marktgemeinde Schwarzautal: Kaiserwetter im Kaiserpark zum Festtag

LAbg. Peter Tschernko überreichte Bgm. Alois Trummer in Vertretung des Landehauptmannes das neue Gemeindewappen von Schwarzautal..

Der 1. Sonntag im September war dank der Übergabe des neuen Gemeindewappens für die junge Marktgemeinde Schwarzautal ein ganz besonderer Feiertag.

Nach einer von Pfarrer Blasius Chudoba am Festplatz zelebrierten Heiligen Messe wurde im Kaiserpark bei Kaiserwetter die Verleihung des Gemeindewappens groß gefeiert. Vizebgm. Martin Kohl begrüßte die Bevölkerung und zahlreiche Ehrengäste, darunter auch LAbg. Peter Tschernko, die Bürgermeister Wolfgang Neubauer (St. Georgen an der Stiefing) und Rudolf Rauch (Ragnitz) sowie die einstigen Bürgermeister der früher selbstständigen Gemeinden.


Neue Gemeinde - neues Wappen

Die 2511 Einwohner zählende Marktgemeinde Schwarzautal entstand mit 1. Jänner des Vorjahres im Zuge der Gemeindestrukturreform aus der freiwilligen Fusion der Gemeinden Schwarzau im Schwarzautal, Wolfsberg im Schwarzautal, Breitenfeld am Tannenriegel, Hainsdorf im Schwarzautal und Mitterlabill. Eine Besonderheit war, dass die Gemeinden Mitterlabill und Schwarzau im Schwarzautal zuvor zum Bezirk Südoststeiermark und die übrigen Gemeinden zum Bezirk Leibnitz gehörten. Es mussten daher auch die Bezirksgrenzen geändert werden, damit alle neun Katastralgemeinden und zwölf Ortschaften der neuen Marktgemeinde Schwarzautal im Bezirk Leibnitz liegen.

Musikalischer Festakt

Musiker Sepp Nöst stimmte sein "Schwarzautal-Lied" an. Heimatdichterin Ella Rauch würdigte ihre Heimatgemeinde als "Schwarzautal, unser schönes Stück Heimaterde". Der Festakt wurde musikalisch vom Musikverein Trachtenmusik Wolfsberg und der Singgemeinschaft Schwarzautal begleitet. Rudolf Bodingbauer dirigierte bei der Uraufführung des von ihm komponierten "Schwarzautaler-Marsches" die Kapelle.

Feierliche Wappenübergabe

Amtsleiter Josef Schweigler erläuterte den von Heraldiker Gernot Obersteiner stammenden Entwurf des Wappens. "Das Wappen nimmt durch den silbern durchfluteten schwarzen Wellensparren Bezug auf das namensgebende Fließgewässer des Schwarzaubaches und des Labillbaches, die durch Darstellungen von fünf für die fünf Fusionsgemeinden stehenden Wiesenschaumkrautes bereichert werden", erläuterte Schweigler.

Lob für Musterschüler

LAbg. Peter Tschernko lobte wegen der freiwilligen Fusion Schwarzautal als Musterschüler und überreicht Bgm. Alois Trummer das neue Wappen der Marktgemeinde Schwarzautal als Symbol für den Neubeginn als Gemeinde.
Bgm. Trummer sprach von einer reifen Leistung aller Beteiligten bei der Gemeindezusammenlegung: "Die Wappenverleihung ist ein Etappenziel auf dem Weg zur Gemeinsamkeit, auf dem wir uns vor drei Jahren mit den Gemeinderatsbeschlüssen gemacht haben und mit denen wir die Weichen für eine gemeinsame Reise in die Zukunft gestellt haben!"

Gemütlicher Ausklang

Nach dem Festakt stand ein gemütliches Beisammensein mit der Feiertagsmusik und den Dampfgeigern im Zuge des 22. Wolfsberger Dorfsonntags der Dorfgemeinschaft Wolfsberg am Programm.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.