16.10.2014, 08:29 Uhr

Neue Kinderkrippe für Heimschuh

Die Kinderkrippe der Gemeinde Heimschuh wurde am 15. Oktober eröffnet.

Der Zubau einer Kinderkrippe und Umbauten für die Ganztagesschule in der Volksschule Heimschuh konnte in einer Rekordbauzeit von nur zweieinhalb Monaten fertiggestellt werden.

Ende Juli diesen Jahres wurde mit den geplanten Zu- und Umbaumaßnahmen beim Kindergarten und in der Volksschule Heimschuh begonnen.
Im Erdgeschoss der Volksschule wurde für die Ganztagesschule eine neue Küche errichtet sowie im Bereich der Bibliothek ein Speiseraum eingebaut. In diesem Zusammenhang wurden auch die bestehenden Sanitäranlagen im gesamten Schulbereich erneuert. Dies war unbedingt notwendig geworden, da das Abwasser noch über alte Bleirohre abgeleitet wurde, die im Laufe der Zeit schon porös und undicht waren. Technisch war die Entfernung dieser Rohre viel zu kostspielig, sodass hier neue Kunststoffableitungen verlegt wurden. Anschließend wurde der WC Bereich neu verfliest und der Boden erneuert. Die Umbaumaßnahmen in der Volksschule sind größtenteils abgeschlossen, nur die vorgesehenen Schallschutzmaßnahmen stehen noch aus. Deshalb konnte der Schulbetrieb ungestört am 8. September wieder aufgenommen werden.


Erweiterung des Kindergartens durch eine Kinderkrippe

Auch der Umbau im Kindergarten konnte zeitgerecht abgeschlossen werden. Der Kindergarten ist zwar noch nicht so alt, jedoch mussten auch hier die bestehenden Räumlichkeiten für eine entsprechende Nachmittagsbetreuung, die sicherlich in der Zukunft noch stärker in Anspruch genommen werden wird, erweitert werden.

Um dem Wunsch vieler Eltern nach einer familiengerechten Betreuung und einer individuellen Förderung ihrer Kinder zu entsprechen, wurde der Kindergarten der Gemeinde Heimschuh um eine Kinderkrippe am gleichen Standort erweitert. Somit ist es allen Familien in Hinkunft möglich, ihren Kindern eine umkomplizierte und flexible Form der Bildung und Betreuung zukommen zu lassen. Familie und Beruf können nun leichter vereinbart werden.
In der Kinderkrippe Heimschuh werden Kinder von 0 bis 3 Jahren betreut. Während dieser komplexen Entwicklungsphase ist naturgemäß eine hohe Betreuungsintensität erforderlich. Daher werden die Kinder in kleinen Gruppen von einer Pädagogin und einer Kinderbetreuerin begleitet. Die enge Zusammenarbeit mit den Eltern ist gewünscht bzw. wird vorausgesetzt.
Die Gemeinde Heimschuh als Erhalter dieser Einrichtung übergab den Betrieb der Kinderkrippe an das Hilfswerk Steiermark und wird diese nach den Bestimmungen des Steiermärkischen Kinderbildungs- und Betreuungsgesetzes und des Kinderbetreuungsförderunggesetzes geführt.
Der Betrieb der Kinderkrippe startete am 15. Oktober 2014. Wenn Sie Interesse haben, Ihre Kind für den Besuch in der Kinderkrippe Heimschuh anzumelden, kommen Sie ins Gemeindeamt oder melden Sie sich telefonisch unter der Telefonnummer 03452/82748. Die Gemeinde Heimschuh würde sehr freuen, Sie und Ihr Kind ein Stück weit auf seinem Lebensweg begleiten zu dürfen.

Auf Grund der kurzen Bauzeit waren diese Zu- und Umbaumaßnahmen für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Daher bedankt sich Bürgermeister Alfred Lenz auf diesem Weg recht herzlich bei allen Firmen und den Gemeindebediensteten, die fleißig mitgeholfen haben, dass in beiden Einrichtungen zeitgerecht der Betrieb zu Schul- und Kindergartenbeginn aufgenommen werden konnte. Ein herzlicher Dank gilt auch dem Land Steiermark.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.