22.11.2016, 10:58 Uhr

NMS Gleinstätten: Österreich liest – wir lesen und schreiben

(Foto: KK)
Unter diesem Motto stand der Unterricht im gesamten Oktober in den zweiten Klassen der NMS Gleinstätten. Inszeniert und organisiert von den Deutschlehrern KV Melitta Kraxner und Josef Steiner und tatkräftigt unterstützt von KV Friedrich Stoißer, Sandra Kleindienst und Veronika Tockner, galt es den Schwerpunkt Lesen in möglichst allen Pflichtgegenständen umzusetzen. Ein Lesewettbewerb der beiden zweiten Klassen, bei dem von den Schüler insgesamt mehr als 25.000 (!) Seiten in Zeitschriften und Jugendbüchern gelesen wurden, Abenteuer- und Phantasiegeschichten, Beschwerdebriefe, Kurztexte, Gedichte, LESEzitate und -sprüche, Portfolios, Lesezeichen, szenische und grafische Textdarstellungen, Plakatgestaltungen und Planlesen waren Inhalte dieses 4-wöchigen Leseschwerpunktes.
Präsentiert wurden die tollen Ergebnisse den Eltern von den Schüler in einem Literaturabend, in dem die einzelnen Beiträge durch Musik auf der Steirischen Harmonika sowie Blech- und Holzbläserensembles der Schüler ergänzt wurden. Natürlich führten die jungen Schriftsteller auch selbst durch den Abend. Als Gastautor konnte Karl Oswald für den Abend gewonnen werden, der einen Einblick in seine unterhaltsamen Mundarttexte gab. Bei einem durch Schüler- und Lehrer vorbereiteten feinen Buffet konnten die zahlreich erschienenen Eltern auch in den Lesetagbüchern der SchülerInnen schmökern und die Ergebnisse des Projektes auf den zahlreichen Schautafeln bewundern. Eine Lesenacht in der Schule mit zahlreichen lustigen Spielen, einem Film eines Jugendbuches und einem feinen von den Eltern zubereiteten Frühstück am nächsten Morgen beschloss ein tolles Projekt, in dem Lesen und Schreiben wahrlich nicht mühsam und langweilig, sondern aufregend und besonders lustig war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.