02.11.2017, 10:22 Uhr

Peter Krasser konnte 5. Schule in Äthiopien eröffnen

Im Rahmen einer einwöchigen Reise durch Äthiopien konnte „Schule Äthiopien“ – Initiator Peter Krasser die Haro Berbabo Schule im Hochland von Äthiopien eröffnen. Damit können nun rund 6.000 Kinder die fünf „steirischen Schulen“ von Menschen-für-Menschen besuchen. Insgesamt hat der Verein in den 15 Jahren seines Bestehens dafür über eine Million Euro gesammelt.

Schule für 1.500 Kinder

Die Haro Berbabo Schule umfasst 12 Klassen von der 1.-8.Schulstufe und kann in der Vollauslastung von rund 1.500 Kindern besucht werden. Zu Beginn gibt es an der Schule 786 Kinder, 411 Knaben und 375 Mädchen. Diese werden von 14 Lehrerinnen und Lehrern unterrichtet. Ein großes Volksfest mit allen geistlichen und weltlichen Würdenträgern der Region Gindeberet und unzähligen Kindern und Eltern bildete den feierlichen Rahmen für die Eröffnungszeremonie. Dabei wurden Peter Krasser und Tochter Julia mit der traditionellen Kleidung der Oromos ausgestattet und der Bürgermeister, Ältestenrat und die Schulaufsicht bedankten sich für die Errichtung der Schule, womit den Menschen in dieser Hochlandregion Hoffnung auf eine bessere Zukunft gegeben wird.
Im Rahmen der einwöchigen Reise erkundeten die 18 TeilnehmerInnen neben der 5 Millionen zählenden Hauptstadt Addis Abeba auch den Osten des Landes mit der Provinz Harar und den Nordosten mit Mekele und den Felsenkirchen von Tigray.
Inzwischen ist bereits der Bau der 6.Schule fixiert. Diese wird im Westen des Landes unweit der sudanesischen Grenze in Yekema entstehen, 8 Klassen umfassen und rund 180.000 Euro Kosten.

Die nächsten Termine

Die nächsten drei Veranstaltungen dafür sind:
  • Opus at the Opera am 19.-Dezember im Opernhaus Graz
  • „Weihnachten im Altenheim“ mit der Ermi-Oma am 15. Februar 2018 in der Koralmhalle Deutschlandsberg
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.