17.07.2014, 13:23 Uhr

Professor Ignatenko aus der Ukraine zu Gast in Lebring

Ein interessanter Workshop im Workshophaus Erika Andrä, in Lebring, mit dem russisch/ukrainischen Professor Albert Ignatenko, ist zu Ende: "Psychoinformationelle Motivations-Methoden für Erfolg und Selbstverwirklichung". Zum Gelingen einer Veranstaltung trägt nicht nur die perfekte Organisation, oder der hervorragende Vortragende bei, sondern es ist vor allem dieses harmonische Bewusstseinsfeld, welches von allen gebildet wird und ein Wohlfühlklima erschafft, wofür die Veranstalterin auch dankbar ist. Der Professor war wie immer brilliant und die perfekte Übersetzung durch Katja Jüstel hat seine Worte für alle verständlich gemacht. Sieben tiefe Meditationen, wunderbar gesprochen, haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tief berührt - eine weitere Spezialität des Professors. PSY-I.T. (Psychoinformations-Technologie) mag am Anfang ungewöhnlich für den Verstand erscheinen, doch wie immer im Leben, wirkt das Unscheinbare, Unsichtbare wesentlich einflussreicher in unser Sein hinein, was nun nicht mehr ungewöhnlich erscheint, wenn man weiß, dass über 99% der menschlichen Existenz feinstofflich, unsichtbar, eben energetisch ist, wie die Quantenphysik bestätigt. Bei weiteren Fragen zu diesem Themenkomplex bietet sich der Übungsabend an, der am 3. August um 17 Uhr stattfindet. Hier werden Fragen beantwortet und festigende Übungen durchgeführt. Am 29./30. November startet ebenfalls im Workshophaus Erika Andrä, Leibnitzer Straße 4, 8403 Lebring die dreiteilige Ausbildungsreihe mit Professor Ignatenko: „Neue Methoden im 3. Jahrtausend zum Aktivieren der Selbstheilungskräfte“.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.