01.09.2014, 14:56 Uhr

Rekordbesuch bei der "Agra"

Zu den zahlreichen Ehrengästen der 52. Agra in Slowenien zählte unter anderem Beatrix Karl (4.v.l.).

128.000 Besucher
besuchten die Messe
in Gornja Radgona, die
viele Neuigkeiten bot.

In Gornja Radgona fand die 52. Auflage der Landwirtschafts- und Nahrungsmittelmesse „Agra“ statt. 128.000 Besucher bedeuteten einen Besucherrekord (Anm: seit Messe sechs statt sieben Tage dauert). Heuer stand ganz klar das Internationale Jahr der Familienlandwirtschaft im Mittelpunkt.
Zu den Neuheiten des Programms zählten unter anderem das erste Bierfestival mit einem bunten Angebot kleiner Bierbrauereien und die Präsentation eines Bio-Gartens, der die Selbstversorgung einer vierköpfigen Familie ermöglicht. Im Rahmen der Messe, die 1.750 Aussteller aus 29 Ländern zu bieten hatte, fand auch der 46. Steiermarktag statt. Seit dem Vorjahr wird die Zusammenarbeit der Nachbarn noch stärker gelebt, da sich das Messeangebot um das Spektrum des Vulkanlandes, des Thermenlandes und der Region Slovenske Gorice erweitert hat.

Katalog feiert Premiere

Janez Kramberger, Vertreter der Region Slovenske Gorice, betonte, dass mit der Initiative „Genuss am Fluss“ in puncto regionaler Vermarktung bereits Erfolgsgeschichte geschrieben wurde. Ein vereintes Europa wurde auch bei der 20. Malerwoche gelebt, wobei Künstler diesseits und jenseits der Mur das Gelände mit ihren Werken verschönert haben. Erstmals wird auch ein Katalog erscheinen.

Messeinfos:
Die 52. Auflage der Messe stand 2014 im Zeichen des Internationalen Jahres der Familienlandwirtschaft. 1.750 Aussteller aus 29 Ländern waren vertreten. Im Zuge der Agra fanden die 29. Malerwoche und die 20. Radsternfahrt statt. Die Messeverantwortlichen Direktor Janez Erjavec und Geschäftsführerin Mateja Jaklič präsentierten dieses Mal als Neuigkeiten u.a. ein Bierfestival.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.