18.09.2014, 07:49 Uhr

Retzhof-Bildungsreihe: Geschichte der Südsteiermark 100 Jahre Lager in Wagna

Im Rahmen seiner Bildungsreihe „Geschichte der Südsteiermark“ widmete sich das Bildungshaus des Landes Steiermark, Schloss Retzhof, der beeindruckenden Ortsgeschichte der Marktgemeinde Wagna. Vor nunmehr einhundert Jahren wurden in Wagna die ersten Baracken für eine daraus folgende Lagerstadt errichtet, die von 1914 bis 1963 existierte.
Bis zu 20.000 Personen waren zeitweise gleichzeitig in dieser Lagerstadt untergebracht. In der ausgebuchten Veranstaltung kamen als Zeitzeugen unter anderem Bgm.a.D. Franz Trampusch und Lagerbewohner Prof. Mathias Fleischer ausführlich zu Wort. Die junge Historikerin und Erwachsenenbildnerin, Lisbeth Matzer, bereitete die Bildungsreihe für das Publikum auf und moderierte durch den Abend. Am Retzhof konnten zu dieser Veranstaltung auch Gäste aus dem Ausland begrüßt werden, die die lange Anreise zu dieser Veranstaltung auf sich nahmen. Sie waren an Kontakten, Informationsaustausch und Vernetzung interessiert und wurden nicht enttäuscht, wie sie am Ende des Abends zufrieden versicherten. So kamen zwei Vertreter vom Historischen Verein Kidričevo bei Ptuj, aus Koper ein Vertreter des Vereins Humanistično društvo Histria sowie eine Historikerin der Universität Pula. Retzhof-Leiter Joachim Gruber betonte in seinen einleitenden Worten die wichtige Bedeutung solcher Bildungsangebote für den Retzhof und für dessen Umfeld. Das Bildungshaus will und kann damit seinen Beitrag zur „community education“ (Gemeinde- und gleichzeitig Gemeinschaftsbildung) in der Region leisten. Das interessierte Publikum honorierte diese Bemühungen mit zahlreichem Besuch.

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung (Radiomitschnitt, Publikation: Lager Wagna 1914-1963, Foto-CD zum Lager) erhalten Sie auf Anfrage gerne am Retzhof unter Tel.: 03452/82788 DW 123.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.