09.11.2016, 11:48 Uhr

Spende für herzkranke Kinder

Kinderkardiologe Dr. Andreas Gamillscheg, Vereinsobmann Dr. Hans Winter, Projektkoordinator Oliver Michl und Volkmar Pötsch vom Rotary Club Leibnitz (v.l.). (Foto: Thomas Kainz)

Der Rotary Club Leibnitz unterstützt herzkranke Kinder an der Kinderkardiologie Graz.

Der Rotary Club Leibnitz hat mit 20 Spendenboxen, die in der ganzen Region an stark frequentierten Stellen Menschen die Möglichkeit bieten, Ihr Kleingeld (sprich “Schotter”) für die gute Sache zu spenden, ein wunderbares Charity-Projekt gestartet, mit dessen Erlös der Verein “Hilfe für das herzkranke Kind” an der Kinderkardiologie im LKH Graz unterstützt wird. Das Projekt wurde im Sommer dieses Jahres gestartet und soll für den Verein in den kommenden Jahren dringend benötigte Geldmittel aufbringen. “Mit Ihrem Schotter unterstützen wir herzkranke Kinder” steht auf den 20 “Schotter-Boxen” geschrieben.

Rotary-Projektverantwortlicher Oliver Michl hat aus diesem Grund den Vereinsobmann Dr. Hans Winter, selbst Vater eines betroffenen Kindes, und den bekannten Grazer Kinderkardiologen Dr. Andreas Gamillscheg zu einem sehr bewegenden Vortrag über herzkranke Kinder nach Leibnitz eingeladen. Durch den Einsatz von neuester Technolgie kann oft schon bei Neugeborenen lebensrettende Eingriffe gemacht werden. Im Rahmen dieses Vortrages überreichten die Leibnitzer Rotarier an die beiden Kinderherzspezialisten einen Scheck in der Höhe von 3.000 Euro.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.