22.09.2014, 13:53 Uhr

Strompreis wird günstiger

Fairsorger: Werner Lugitsch, Paul Kiendler jun., Martin Brunner (Energy Services), Florian Lugitsch, Paul Kiendler (v.l.).

Stromtarif "Privat"
von Kiendler und
e-Lugitsch wird um
10 Prozent gesenkt.

Die Unternehmen e-Lugitsch in Gniebing und Kiendler mit Hauptsitz in Ragnitz sind Mitglieder der Gruppe "Fairsorger". Die Geschäftsführer Florian Lugitsch und Paul Kiendler verkündeten in Kirchbach noch fairere Preise für ihre Kunden. Die Strompreise für den Tarif "Privat" werden ab November um rund 10 Prozent gesenkt. Dies gilt nicht nur für Neu-, sondern auch bestehende Kunden. "Ein durchschnittlicher Haushalt erspart sich ca. 50 Euro", rechnet Florian Lugitsch das Einsparungspotenzial vor. Auch der "Vulkanlandstrom", ein rein regionales Produkt, das aus Wasserkraft und Sonnenenergie gewonnen wird, soll billiger werden.

Förderungen vom Land

Einsparen sollen die beiden Unternehmen gemäß dem neuen Energieeffizienzgesetz bis 2020 drei Millionen Kilowattstunden Energie. Dieses Ziel will man u. a. durch die Bewusstseinsbildung für effiziente Elektrogeräte und die Umstellung auf intelligente Zähler erreichen. Zweitgenannte Maßnahme muss laut Gesetz bis 2019 erfolgen.
Geld sparen kann man nicht nur durch die gezielte Kontrolle des Verbrauchs von E-Geräten, sondern auch durch Akkuspeichersysteme. Die Einreichfrist für Projektförderungen (nur für Privathaushalte) des Landes läuft noch bis 6. Oktober.

Die Unternehmen Kiendler und Lugitsch beschäftigen in der Süd- bzw. Südoststeiermark 270 Mitarbeiter, 60 davon sind Lehrlinge.
EVU der Florian Lugitsch Gruppe GmbH., Gniebing 52a, 8330 Feldbach, 03152/2554-0, www.vulkanlandstrom.at
Kiendler GmbH, Ragnitz 5, Tel.: 03183/8201-61,
www.kiendler.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.