25.10.2016, 07:06 Uhr

Südsteirer Marcel Resch übergab 11.700 Euro an Kinderkrebsstation

(Foto: KK)

Charity-Organisator und Initiator sowie Obmann des Vereines „Steirer mit Herz“ Marcel Resch lud am Montagvormittag zur offiziellen Spendenübergabe auf der Kinderkrebsstation am LKH-Univ. Klinikum Graz.

Insgesamt 11.700 Euro konnte Marcel Resch aus St. Johann im Saggautal im Beisein der stellvertretenden Pflegedirektorin Marianne Wilfling, dem Obmann der Steirischen Kinderkrebshilfe Dr. Stephan Moser, Leiter der klinischen Abteilung für Pädiatrische Hämato-Onkologie Univ. Prof. Dr. Christian Urban und dem Dienst habenden Pflegepersonal auf der Kinderkrebsstation für Kinder mit Krebs übergeben.
Resch betonte, sich auch weiterhin für Kinder mit Krebs einzusetzen: „Österreich ist sicherlich ein Land mit ausgezeichneten Sozialstrukturen, wir wissen jedoch auch, dass nicht alles machbar ist.“
Häufig übersteigen die Aufwendungen die finanziellen Möglichkeiten der Eltern. Genau aus diesem Grund und zur Verbesserung der Situation von Kindern mit Krebs wurde der Verein „Steirer mit Herz“ ins Leben gerufen. Auch weitere Projekte sind schon in Planung, wie z. B. im November: Wenn rund 30 Prominente und Personen des öffentlichen Lebens mit Marcel Resch Kekse für Kinder mit Krebs backen werden und damit nicht nur die Not lindern helfen, sondern auch ganz bewusst ein Zeichen setzen, Ihre Zeit in den Dienst der Nächstenliebe zu stellen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.