31.08.2014, 19:10 Uhr

Tage der offenen Kellertür am Sernauberg

Am Olwitschhof war viel los an den Tagen der offenen Kellertür. Backprofi Christian Ofner, Catering-Service vom Murnockerl Charly Hernach und Familie Otto Riegelnegg boten das beste aus Küche und Keller auf.

Geheimtipp Sernauberg wurde von Besuchern gestürmt.

Die Betriebe am Sernauberg entpuppten sich im Rahmen der jüngsten Tage der offenen Kellertür als Inbegriff steirischer Gastlichkeit. Die Mitgliedsbetriebe der ARGE Sernauberg glichen zwei Tage lang Bienenstöcken, wo Besucher ein- und ausgingen, um das vielfältige Angebot der Sernauberger Betriebe zu entdecken.
Kein Wunder, reiht sich doch zu beiden Seiten des Sernaubergs Weingüter, (Hauben-)Restaurants, Buschenschenken, Hotels, Ferienhäuser und Erlebnisbetriebe wie auf einer Perlenschnur aneinander.

Individuelles Rahmenprogramm

Die bunte Vielfalt des Angebotes unterstrich, dass jeder Betrieb an den "Tagen der offenen Kellertür" ein eigenes, individuelles Programm bot. Damit man als Besucher nichts versäumte und nicht selbst mit dem Auto von Betrieb zu Betrieb fahren musste, brachten kostenlose Taxibusse die Besucher vom Parkplatz des Getränkemarktes Resch in Steinbach auf einer Rundfahrt von Kellertür zu Kellertür.

Ausgelassene Stimmung

Die Einladung zu einem besonderen Erlebnis auf dem Sernauberg ließen sich unzählige Besucher aus Nah und Fern nicht entgehen. Bei Kaiserwetter war natürlich die Stimmung überall in den Betrieben bestens, zumal auch musikalische Programmpunkte für Unterhaltung sorgten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.