08.09.2016, 13:58 Uhr

Vor 75 Jahren war's der letzte Schultag

In froher Runde in Lebring präsentiert man noch einen mit kurrenter Handschrift verfassten Notenkatalog (v.l.n.r.): Hubert Thaller, Dr. Gustl Krobath, Rudolf Sinigoj, Hermann Zangl, Ing. Hans Stoisser und RR. Erwin Rode. (Foto: Anton Barbic)
Wohl rekordverdächtig erscheint das Treffen von sechs vormaligen Schülern, die vor 75 (!) Jahren 1941 ihre Schulpflicht in der Hauptschule Leibnitz beendet hatten. Damals waren es freilich noch 48 Schüler, und es war eine Bubenklasse. Für die Mädchen gab es eine eigene Klasse. – Dazu hatte „Schulkollege“ Rudolf Sinigoj aus Straß – erstmals 1971 – zum nahezu alljährlichen Treffen eingeladen. Freilich, die Schar wird immer kleiner. Aber immerhin kamen von zehn Eingeladenen sechs in den Gasthof Thaller – der Seniorwirt gehört auch zur noch rüstigen Partie - in Lebring, um bei einem gemütlichen Beisammensein alte Erinnerungen auszutauschen. „Damals musste noch Schulgeld bezahlt werden“, wusste Sinigoj zu berichten, und, so Schulkamerad Ing. Hans Stoisser, einstens Bürgermeister der Stadt Leibnitz: „Im ganzen Bezirk Leibnitz gab es damals nur eine Hauptschule“.

Von Anton Barbic
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.