30.05.2017, 07:14 Uhr

Wildon ehrt verdienstvolle Bürger

Große Bühne für verdienstvolle Wildoner: Michael Schickhofer, Helmut Walch, Peter Tschernko und Bernadette Kerschler mit den Geehrten. (Foto: Edith Ertl)
In einer Festsitzung des Gemeinderates zeichnete Wildon verdienstvolle Bürger mit dem Ehrenzeichen der Gemeinde aus. Den Persönlichkeiten aus Kommunalpolitik, Wirtschaft, Vereinen und Schulen sowie Mitarbeitern der Gemeinde wurde von Bgm. Helmut Walch, LH Stv. Michael Schickhofer sowie den beiden LAbg. Peter Tschernko und Bernadette Kerschler Dank und Anerkennung ausgesprochen.

Es sind Persönlichkeiten, die in ihrem Umfeld über die Pflicht hinaus mehr getan haben zum Wohle der Bevölkerung, betont Walch. „Wir investieren von der Begegnungszone bis in den Hochwasserschutz über 700.000 Euro. Ich möchte alles daran setzen, dass die Lebensqualität in Wildon weiter gestärkt wird, dass wir Betriebe ansiedeln und dass wir mit dem Hochwasserschutz für die Sicherheit der Menschen sorgen können“, nimmt Schickhofer in seiner Festrede auch Bezug auf Gemeindethemen.

Dem Festakt eine besonders herzliche Note geben die Gemeinderäte, die als Laudatoren aus dem verdienstvollen Wirken der Geehrten berichten. Danke ist das Wort, das in der festlichen Gemeinderatssitzung Dutzende Male fällt. Nur Walch stellt am Ende der Ehrung eine Bitte, dass nämlich die Ausgezeichneten weiterhin ihr Engagement für Wildon und die Region einsetzen mögen. Das Ehrenzeichen der Gemeinde erhielten Franz Baumhakel, Christa Dörr, Rosa Egger, Rudolf Grager, Gertraude Hammer, Franz Hödl, Wilhelm Peier, Reinhard Rungaldier, Helga Stangl, Alois Wallner, Ingrid Weber und Anton Werner. Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von Schülern der Herrand-von-Wildon Musikschule unter der Leitung von Peter Vasold.

Von Edith Ertl
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.