29.05.2017, 17:53 Uhr

Wildwest in Graz

Im Jahre 1895 versetzte das geplante Gastspiel der amerikanischen Prärie Life-Show eines gewissen Texas Jack das Grazer Publikum in erwartungsvolle Aufregung. Der Truppe eilte der Ruf voraus, seine Zuschauer mit sensationellen Auftritten mitreißen zu können. Vorher hielten schon Wienerinnen und Wiener die vorgeführten Illusionen für Tatsachendarstellungen und waren dementsprechend vom Präriejäger begeistert gewesen. Keine Illusion war eine Wahlrechtsdemonstration im Prater, bei der sich Texas Jack als freiwilliger Polizeihelfer beteiligte, indem er versuchte, Arbeiter mit dem Lasso einzufangen. Daraufhin brach der große Indianerkämpfer seine Zelte in Wien ab und zog nach Graz.

Im Juni 1895 traf die Wildwest-Show in Graz ein:
Ankündigung im Grazer Tagblatt vom Dienstag, den 18. Juni 1895.
Zirkus Sidoli, Graz.
„Heute Morgen wird sich die Texas Jack Truppe mit ihren wilden amerikanischen Pferden (Bucking Bronchos) produzieren und ein Stück Leben und Treiben des amerikanischen Westens dem Publikum vorführen. Die Truppe besteht zumeist aus Rothäuten verschiedener Stämme des Westens Amerikas. Die originellen Darbietungen während dieser zwei Gastspiele dürften den Zirkus Sidoli füllen. Über Texas Jack spricht sich die Wiener Presse sehr lobend aus.“
Die Wiener Morgenpost vom 8. April 1895 schreibt über Texas Jack´s Truppe:
„Texas Jack, der berühmteste Cowboy und Präriejäger, hat mit seiner aus sechs echten Sioux-Indianern, vier Negern, acht Cowboys und Präriemädchen, sowie zehn Mustangs bestehender Truppe vorgestern im Zirkus Schumann ein auf fünf Abende berechnetes Gastspiel begonnen. Wir wollen gleich von vorneherein konstatieren, der Erfolg war ein durchschlagender. Schon die großen kräftigen Gestalten Texas Jacks und seiner Cowboys, durchwegs sehr schöner Männer, erregten Verwunderung, welche durch ihre phänomenalen Leistungen noch gesteigert wurden. Sehr interessant ist das von den Indianern und Cowboys veranschaulichte Prärieleben, die Siegestänze und Gesänge der Indianer und die Bestattung im Kampfe gefallener Krieger. Das Programm ist sehr abwechslungsreich; stets ragt der Führer der Truppe, Texas Jack hervor, der sich mit dem in Chicago preisgekrönten Champion-Rifle-Schützen Mr. F. L. Corey auch als Kunstschütze produziert und hierin Erstaunliches leistet.“

Plakatwerbung für den 1. Auftritt
Der königlich rumänische Zirkus Sidoli gastierte am Dienstag, den 18. Juni 1895 in Graz in der Keplerstraße, mit einer großen außergewöhnlichen Vorstellung.
Es war das erste Gastspiel von Texas Jack´s American Prairie Life Show.
Szenen aus dem texanischen Prärieleben, ausgeführt von der Truppe Texas Jack´s, bestehend aus 27 Personen. Indianer verschiedener Stämme mit 15 Indianerpferden. Vorkommende Szenen:
1. Texas Jack, 2. Cowboy Sport: Aufheben kleinerer Gegenstände während des Reitens im vollen Galopp; 3. Ringkampf zwischen Indianer und Cowboys auf ungesattelten Pferden; 4. Der einsame Pfadfinder.
Beginn 8 Uhr.
Die Texas Jack Truppe debütierte am 18. Juni 1895 im Zirkus Sidoli mit großem Erfolg. Die Veranstaltung fand vor einem nahezu ausverkauften Haus statt.

Plakatwerbung für den 2. Auftritt
Donnerstag, den 20 Juni 1895:
Veranstaltungsort: Trabrennbahn und Industriehalle Graz, großes Preis-Wettrennen mit einem Preis von 2000 Kronen zwischen den besten amerikanischen Reitern der Welt.
Wettrennen zwischen Texas Jack und dem Champion-Radfahrer Willy Friedrich aus Wien; Distanz 30 Kilometer; Texas Jack ist es nur gestattet 6 Pferde zu wechseln.
Nach dem Rennen große Vorstellung der Texas Jack-Truppe, bestehend aus Cowboys, Mexikanern usw.
Es treten auf die Scharfschützin Miss Lily Jack und der Champion-Schütze F. L. Corey aus Amerika.
Weiters Sioux-Indianer mit Mustangs „Bucking Bronchos“, mit wilden Pferden und Texas Jack Champion Rough Rider of the world.
Beginn vier Uhr Nachmittag.

Die Begeisterung für die Anwesenheit amerikanischer Hinterwäldler sollte bald eine dramatische Wendung nehmen. Davon vielleicht mehr in einem der nächsten Beiträge.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.