26.05.2017, 08:38 Uhr

Zweimal Silber und einmal Gold für Herbert Krenn

Der strahlende Vize-Staatsmeister Herbert Krenn. (Foto: Conny Pail)
Kürzlich wurden wieder die österreichischen Meisterschaften der härtesten Feuerwehrmänner im burgenländischen Siegendorf ausgetragen.

Unter den über 100 Teilnehmern aus 5 Nationen waren erstmals auch drei Frauen am Start. Auch ein großer Teil der internationalen Elite kam zu diesen Wettkampf.

Auch Herbert Krenn von der FF Heiligenkreuz a. W. kämpfte um diesen begehrten Titel. Der steirische Wettkämpfer, der diesen Bewerb schon 11mal gewonnen hatte, musste sich diesmal aber dem Oberösterreicher Martin Rempelbauer geschlagen geben und wurde Vize-Staatsmeister und Staatsmeister in seiner Altersklasse.

„Ich bin recht zufrieden mit meiner Leistung, konnte auch schon wieder gut trainieren, ein wenig merke ich aber schon noch einen kleinen Trainingsrückstand, den ich mir durch eine Verletzung vor ein paar Monaten aufgebaut habe“, erzählte Krenn.

In der Staffelwertung musste sich das Team Österreich, mit Markus Leidgeb, Andreas Gassner, Christian Hochreiner und Herbert Krenn, nur dem sehr starken tschechischen Team geschlagen geben und belegte somit den 2. Rang.

Jetzt heißt es für Krenn voll weitertrainieren, den die Europameisterschaften stehen schon vor der Tür. Am 9. – 10. Juni finden sie in Mönchengladbach/ Deutschland statt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.