14.10.2014, 09:53 Uhr

Equal Pay Day: Der Tag ab dem Frauen „gratis“ arbeiten

Am Leibnitzer Hauptplatz wurde auf den Equal Pay Day aufmerksam gemacht.
Der Equal Pay Day ist jener Tag, ab dem Frauen – statistisch gesehen – bis zum Jahresende „gratis“ arbeiten, während Männer für ihre Arbeit weiter bezahlt werden.

Berechnet wird der Termin jedes Jahr neu. Als Grundlage werden die durchschnittlichen Gehälter von Vollzeitbeschäftigten auf 12 Monate hochgerechnet und verglichen. Der Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern beträgt derzeit 22,7 Prozent. Diese Differenz wird in Tage umgerechnet. Der bundesweite Equal Pay Day findet heuer am 10. Oktober 2014 statt. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Verbesserung von zwei Tagen - das heißt, dass wieder ein kleiner Schritt zum Schließen der Lohnschere erreicht wurde.

Aktion der SPÖ-Frauen am Leibnitzer Hauptplatz



Frauen und Männer sollen beim Lohn endlich gleichberechtigt sein. Unter dem Motto „Lohnschere schließen“ veranstalten die SPÖ-Frauen in ganz Österreich Straßenaktionen. In Leibnitz machen Frauen und Männer gemeinsam auf das Thema aufmerksam. Bürgermeister Helmut Leitenberger, GRin Bernadette Kerschler (Kaindorf), GRin Helga Cernko (Leibnitz), GKin Waltraud Koller (Straß), GRin Barbara Spiz (Bad Gams) und GK Dietmar Piskar-Kerschler (Kaindorf) verteilen am Leibnitzer Hauptplatz Informationsmaterial und steirische Äpfel um auf das Thema aufmerksam zu machen.

„Frauen haben ein Recht auf ein Einkommen, von dem sie auch leben können“, so Bernadette Kerschler.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.