26.09.2014, 09:40 Uhr

Für den Bezirk Leibnitz wird es immer enger

Walter Lesky hat unter www.leskysprichtklartext.com einen Blog eingerichtet.

GR Walter Lesky fordert eine offene Diskussion über das Thema Bezirkszusammenlegung.

Es wird als ein "offenes Geheimnis" bezeichnet, aber keiner spricht darüber: Der Leibnitzer Gemeinderat Walter Lesky will allerdings nicht mehr länger warten und prescht nach vorne: "Die Städte Leibnitz und Deutschlandsberg sind ab 2015 gleich groß. Warum spricht keiner darüber, welche Auswirkungen eine Zusammenlegung der Bezirke Leibnitz und Deutschlandsberg für uns hätte?"
Eine Frage, die den parteifreien Gemeinderat beschäftigt. Eine Zusammenlegung hätte aus seiner Sicht auch wirtschaftliche und politische Bedeutung. Anhand von Rechenbeispielen versucht Lesky zu untermauern, dass sich der Kampf um eine Bezirkshauptstadt unbedingt lohnt. "Mich stört es, dass man alles verschläft. Es geht ja auch um Arbeitsplätze", so Lesky, der im ersten Schritt fordert, dass endlich ein Problembewusstsein geschaffen wird.

Lesky spricht Klartext
"Ich möchte spätestens vor der Landtagswahl wissen, wofür unser Landtagsabgeordneten stehen", betont Lesky und stellt eine brennende Frage: "Werden Sie dafür eintreten, dass Leibnitz Bezirkshauptstadt bleibt oder nicht?" Lesky, der sich eine Großgemeinde im Kernraum gewünscht hätte, werde für die Bezirkshauptmannschaft solange kämpfen, solange es sie noch gibt. Mitte August hat er unter www.leskysprichtklartext.com einen eigenen Blog eingerichtet, um die Diskussion anzuregen.

Mehr Infos
0
2 Kommentareausblenden
8
Johann Krassnig aus Leibnitz | 27.09.2014 | 11:09   Melden
8
Johann Krassnig aus Leibnitz | 27.09.2014 | 11:15   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.