25.06.2017, 09:08 Uhr

Kompetenzen für Lebensmittelsensorik an Fachschulen stärken

Ein laufendes Sensorikprojekt, gefördert vom Fonds Gesundes Österreich und dem Land Steiermark, an den 24 steirischen Fachschulen soll die Geschmacksnerven der Jugendlichen wieder zum Sprießen bringen.

Der Startschuss für das Projekt fiel Anfang Mai im Rahmen einer Pressekonferenz, zu der unter anderem Agrarlandesrat Johann Seitinger, Gesundheitslandesrat Christopher Drexler sowie Wirtschaftslandesrätin Barbara Eibinger-Miedl eingeladen waren.
Zunehmend verlieren Jugendliche den Geschmack und die Vorliebe für gesunde und selbstgekochte Mahlzeiten.

Ziel dieses Projektes ist es, durch erlebbare Sensorik den Geschmackssinn der SchülerInnen zu schulen und somit gesundes Essen und Kochen attraktiv zu machen. In enger Zusammenarbeit mit der Fachhochschule JOANNEUM (Health Perception Lab) werden in Fokusgruppen immer wieder ExpertInnen und Stakeholder zum Austausch von Erfahrungen und Synergien eingeladen, so auch letzte Woche an der Fachschule Neudorf bei Wildon. Wie wichtig dieses Thema ist, zeigt auch, dass die ORF Kräuterexpertin Christina Lackner, Profi-Koch Willi Haider als auch viele weitere TeilnehmerInnen aus den Bereichen Landwirtschaft, Direktvermarktung, Gastronomie, Wissenschaft und Forschung sowie dem Land Steiermark vor Ort waren und großes Interesse an der Zusammenarbeit bekundet haben. Einig sind sich alle Mitwirkenden: „Gesund ist bei der Jugend out – gut muss es sein und Gesundes muss schmecken“.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.