05.10.2014, 16:38 Uhr

Kickboxen: EM-Teilnehmer Patrick Grabner will unter Top-5

Der 29-Jährige Patrick Grabner freut sich auf die Vollkontakt Kickbox-EM in Bilbao.
Allerheiligen bei Wildon: Allerheiligen bei Wildon |

Patrick Grabner aus Allerheiligen bei Wildon nimmt demnächst gleich an zwei Europameisterschaften teil.

Der Südsteirer Patrick Grabner wird im Nationalteam als heiße Aktie für die am 18. Oktober beginnende Vollkontakt Kickbox-EM gehandelt. Als einziger Steirer im Feld erhofft sich der 29-Jährige in Bilbao (Esp) einen Platz unter den Top-Fünf. „Das ist durchaus möglich. Ich bin in guter Verfassung und habe für meine vierte EM-Teilnahme hart trainiert“, so Grabner im Gespräch mit der WOCHE. Mit einem 3. Platz im Weltcupbewerb in Szeged (Ung) hat der Athlet aus Allerheiligen bewiesen, dass mit ihm zu rechnen ist. Desweiteren bringt der Justizwachebeamte viel Erfahrung mit. Zuletzt stand jedes zweite Wochenende die Reise zum Teamtrainingslager nach Wien am Plan, wo im Trainingsort „Bounce“ kickboxspezifische und technische Einheiten mit weiteren zwölf EM-Teilnehmern forciert wurden.

Familie drückt Daumen
Grabner gilt als Aushängeschild seines Klubs KBU Pischelsdorf, wo man auf den Südsteirer sehr stolz ist: „Patrick ist sehr fokussiert und arbeitet hochprofessionell. Er nimmt drei Mal pro Woche die Reise nach Pischelsdorf in Angriff und kann Beruf, Familie und Sport gut koordinieren. Eine Spitzenplatzierung in Spanien ist möglich“, sagt Obmann Alois Peierl, der ebenso im Flieger sitzt und als Ringsportdirektor die Fäden zieht.
Nicht an Bord ist Ehefrau Tina und Tochter Sophia, die von Zuhause aus Daumen drücken. "Ohne die Unterstützung meiner Familie könnte ich diesen Aufwand nicht betreiben", bedankt sich der Athlet bei seinen "Mädls". Nach Spanien geht es es gleich weiter, denn für den zweifachen WM-Teilnehmer steht noch ein wichtiger Bewerb am Jahresplan. Die Rede ist von der Leichtkontakt-EM, die vom 15. bis 22. November 2014 in Maribor (Slo) in Szene geht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.