22.09.2014, 11:24 Uhr

Orientierungslauf: Andreas Pölzl als Goldhamster

Nachwuchstalent Antonia Erhart siegte beim 8. Lauf zum Austria Cup in Villach. (Foto: Franz Hartinger)
Mit zufriedenstellenden Ergebnissen kehrten die Leibnitzer Orientierer vom OL-Wochenende aus Villach zurück. Bei der österreichischen Meisterschaft über die Mitteldistanz holte sich Andreas Pölzl in der Kategorie Herren über 40 Jahre seine dritte Goldmedaille bei nationalen Titelkämpfen im heurigen Jahr. Für Jürgen Egger (H 35) und Franz Hartinger (H60) gab es jeweils Bronzemedaillen.
Dazu gab es bei den Damen drei vierte Plätze durch Antonia Erhart (D 16 E), Judit Alllwinger (D 35) und Maria Hartinger (D 60).

Erfolgreich bei Bundesmeisterschaft

Sehr erfreulich fiel die Bilanz bei der gleichzeitig ausgetragenen ASKÖ- Bundesmeisterschaft aus. Andreas Pölzl und Franz Hartinger wurden als Bundesmeister geehrt, Silber gab es für Stefan Kubelka, Felix Hartlieb, Jürgen Egger und Maria Hartinger. Die Damen Antonia Erhart, Judit und Tünde Allwinger gewannen jeweils Bronze.

Sieg für Erhart

Beim Villacher Stadtsprint, zugleich 8. Lauf zum Austria-Cup 2014, durfte sich Antonia Erhart (D 16 E) über einen Klassensieg freuen. Jürgen Egger (H 35) lief mit einer starken Leistung auf Platz zwei; Judit und Tünde Allwinger sowie Maria Hartinger verpassten mit vierten Plätzen nur knapp den Sprung auf das Siegerpodest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.