16.06.2017, 09:17 Uhr

Orientierungslauf im Kindergarten Wagna

Riesen Spaß hatte die Eulengruppe des Kindergarten Wagna beim Lösen von Orienterungs- und Bewegungsaufgeben. (Foto: Hartinger)
Im Rahmen des Jahresprojektes "Wir Kinder in Wagna" konnten die "Eulenkinder" des Kindergartens Wagna ihr Köpfchen und ihre motorischen Fähigkeiten beim Orientierungslauf – mit Dir. Franz Hartinger und Dipl. Päd. Birgit Ruff – unter Beweis stellen.

Franz Hartinger, der Organisator des Übungslaufes wies darauf hin: „Orientierungslauf ist nicht nur laufen, suchen und finden, sondern Laufen mit Köpfchen.“

Im Kindergarten- und Schulgelände wurden einige Posten mit Symbolen zum Suchen versteckt. Die Kinder bekamen einen bestimmten Suchauftrag, anschließend sausten sie - ausgerüstet mit ihrem Orientierungsplan - zu den bestimmten Stationen um ihren Plan abzustempeln.

„Der Schwerpunkt dieses Bewegungsspieles ist es, einen Laufweg planen zu lernen bzw. das Finden der Stationen nicht dem Zufall zu überlassen, sondern das eigene Orientierungsvermögen mit der gestellten Aufgabe zu messen“, betont Projektleiterin Andrea Haas.

"Den Kindern machte es riesige Freude, markante Punkte in ihrem Gelände zu finden und es sorgte für großen Antrieb und viele Erfolgserlebnisse", freute sich Kindergartenleiterin Michaela Kaschowitz.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.