29.08.2016, 09:36 Uhr

Planksee: Kaiserwetter beim südsteirischen Jubiläumstriathlon

Der Planksee war Schauplatz des zehnjährigen Triathlonjubiläums in der Südsteiermark.

Ein ganz großes Fest für den Sport war der 10. Südsteiermark Triathlon von Stefflhof Adventures nicht nur ob des prachtvollen Kaiserwetters.

Der Wettergott stellte sich zur Jubiläumsveranstaltung des vom Verein Stefflhof Adventures veranstalteten Triathlons mit herrlichem Spätsommerwetter am Planksee ein. Bei den Bewerben auf der Sprint- und Olympischen Distanz waren - inklusive der Kinder und Jugendlichen - an die 400 Starter zum Jubiläum mit dabei. Die steirischen Meister wurden über die Olympische Distanz ermittelt.

Olympischer Auftakt

Den Anfang machten die Teilnehmer über die Olympische Distanz, also 1,5 km Schwimmen, 42 km Radfahren und 10 km Laufen. Dabei feierte Christoph Leitner (Trigonomic Austria) mit einem Vorsprung von zwei Minuten auf Flo Kriegl (SU Tri Styria) einen deutlichen Start-Ziel-Sieg und den Meistertitel. Philipp Lamprecht (Stefflhof Adventures) wurde Elfter.
Bei den Damen holte sich Daniela Kratz (SU Tri Styria) vor Eva Berger (Tridee) und Olivia Zach Sieg und Titel.

Sprint

Im Sprintbewerb hatten die Starter 750 m zu schwimmen, 22 km mit dem Rad zu fahren und 5 km zu laufen. Robert Pinzinger (dertriathlon.com FF) vor Christoph Ladits (TLZ Donnerskirchen) und Patrick Rapp ((URC SPK Renner Langenlois) lautete der Zieleinlauf und das Trioi auf dem Siegesstockerl. Christian Kleineberg (Wagendorf) klassierte sich auf dem 20. Rang.
Anna Verbic (LTV BAWAG PSK Köflach) hatte bei den Damen vor Sabine Treffner (Team Erdinger Alkoholfrei) und Sabine List (Hitzendorf) die Nase vorn.
Der steirische Mannschaftstitel im Sprint der Herren ging an Flo Kriegl, Christoph Gruber und Florian Kandutsch von der SU Tri Styria.
Den Sprint-Mixed-Staffelbewerb sicherten sich Vanessa Urbanz, Helmut Pitzl und Bernd Weberhofer vom Team Sport Überbacher Leibnitz.

Bemerkenswerter Teilnehmer

Eigens für das Jubiläum feierte mit Christian Troger auch eine außergewöhnliche Persönlichkeit im Triathlonsport ein Comeback. Der 32-Jährige "Behinderten Sportler des Jahres" hat seine Ironman-Karriere eigentlich schon an den Nagel gehängt. Aber im Staffelbewerb ging er im Mixed-Team von Istriabike zum Jubiläum noch einmal an den Start und schaffte hinter Sport Überbacher Leibnitz mit Barbara Tesar und Manfred Konrad den zweiten Platz.


Werbung für die Region

"Eine tolle und perfekt organisierte Veranstaltung. Der Planksee präsentierte sich von seiner schönsten Seite. Wir sehen auch einen wichtigen touristischen Effekt, da die Teilnehmer vom See sehr angetan sind", freute sich auch St. Veit-Bürgermeister Manfred Tatzl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.