23.10.2017, 09:31 Uhr

SU Noricum Leibnitz räumte bei Judo-Landesmeisterschaft kräftig ab

Die Judoka Eric Müller, Verena Hiden, Tobias Diessl und Marcus Auer holten in der U16 Gold für SU Noricum Leibnitz. (Foto: Edith Ertl)
In Hausmannstätten wurden die steirischen Judo-Meisterschaften U16, U21 und Allg.Klasse ausgetragen. 116 Teilnehmer aus 17 Vereinen stellten sich dem Bewerb. Gleich sieben Goldene gingen an die Sportunion Noricum Leibnitz.

Mit dem Sieg in der U16 (bis 73 kg) erfüllte sich Tobias Diessl ein besonderes Geburtstagsgeschenk. Tags zuvor wurde der Schüler des BG BRG Leibnitz 15 Jahre alt, bei der Landesmeisterschaft holte er sich in einem spannenden Kampf gegen Lambert Czismarics aus Leoben die Goldmedaille. Für den österreichischen Vizemeister ist es die erste Goldene bei einer Landesmeisterschaft. „Mein nächstes Ziel sind die Österreichischen Meisterschaften 2018 in Wien“, sagt der Judoka der SU Noricum Leibnitz. „Es fühlt sich gut an, wenn man Judo macht und es ist schön, auch zu internationalen Turnieren zu fahren und gegen Gegner zu kämpfen, die man nicht kennt“.

Gold in der U16 (bis 42 kg) auch für den 13jährigen Eric Müller und den 14jährigen Marcus Auer (bis 46 kg). Dass der Sport auch weiblich ist, bewies Verena Hiden, die in der U16 (bis 57) kg ihre Kontrahentinnen aus Zeltweg und Feldbach hinter sich ließ und Gold für Noricum Leibnitz holte. In der Allgemeinen Klasse standen in der jeweiligen Gewichtsklasse Jürgen Grasmugg, Dominik Lang und Christoph Schögler am goldenen Siegespodest. Marc Grasmugg (Silber) und Paul Tretnjak (Bronze) komplettierten den erfolgreichen Medaillenspiegel der Leibnitzer. Den Siegern gratulierten der Präsident des Judoverbandes Manfred Hausberger, Organisator Friedrich Steiner vom Judohaus Hausmannstätten und LAbg. Oliver Wieser.

Von Edith Ertl
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.