26.11.2017, 18:48 Uhr

SU Rebenland rettete beim 14. Int. Red Zac Jugendhallenturnier die Ehre der Südsteirer

Am 3. Spieltag erlöste im U7 Bewerb die SU Rebenland mit vier Siegen, einem Remis und dem Turniersieg die südsteirischen Fans. 2. NK Drava Ptuj (Slo) und 3. Youngsters Leibnits AC Linden. (Foto: AC Linden Leibnitz)

Bis zum dritter Tag mussten beim 14. Int. Red Zac Jugendhallenturnier die südsteirischen Fans auf einen Heimsieg warten.

Mit dem dritten Spieltag der U7 und U9 endete das 14. Internationalen Red Zac Jugendhallenturnier des AC Linden Leibnitz, bei dem in sieben Alterklassen in der Reinhold-Heidinger-Sporthalle Leibnitz 63 Teams aus Kroatien, Slowenien und Österreich und an die 700 Nachwuchskickern um den Turniersieg kämpften

SU Rebenland gewinnt mit der U7

Am dritten Spieltag gab es endlich einen südsteirischen Turniersieg. Im U7 Bewerb des RedZac Kiendler Jugend Hallenturniers lag in der Abschlusstabelle die ungeschlagene SU Rebenland (vier Siege, ein Remis) vor den Gästen des NK Drava Ptuj voran.
In der das Turnier abschließenden Altersklasse U9 landete einmal mehr der NK Jarenina Pesnica, diesmal im Finale gegen SV Hausmannstätten, einen 2:1 Sieg. Die Youngsters AC LInden besiegten im kleinen Finale der U9 den NK Drava Ptuj mit 4:2 und schaffte damit noch den 3. Platz im U9 Bewerb. 

Im Dienste der Fußballjugend

Für den reibungslosen Turnierablauf sorgte drei Turniertage lang ein fleißiges Team von Funktionären und Trainern des AC Linden Leibnitz. Bei den Siegerehrungen freruten sich die jungen Fußballer nicht nur über ihre Erfolge, sondern auch über Medaillen, Pokale und Urkunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.