13.03.2017, 14:01 Uhr

SV Wildon verliert daheim zum Auftakt "weiße Weste"

Im "Spiel der Runde" empfing zum Frühjahrsauftakt der Landesliga SV Wildon (4.) Tabellennachbarn USV Mettersdorf (5.). Die rund 350 Fans im Stadion Wildon sahen in dem von Schiedsrichter Alfred Kislick geleiteten Match in der 1. Halbzeit zahlreiche Torchancen, aber keinen herzhaften Torschuss. Im Abschluss blieben Gastgeber und Gäste ob fehlendem Nachdruck und mangelnder Präzision erfolglos.

Torreiche 2. Halbzeit

Nach dem Wechsel verlegt sich die Elf von Trainer David Preiss auf den Konter, ließ die Mettersdorfer kommen und versuchte ihr Glück in langen Bällen. Dadurch kamen die Gäste immer besser in die Gänge und in der 56. Minute traf Daniel Rossmann für Mettersdorf zur 1:0 Führung.

Mögliche Wende

In der 64. Minute hätte das Spiel noch eine Wende nehmen können. Schiri Kislick entschied nach Foul von Goalie Lukas Winter am Wildoner Daniel Krenn nicht auf Torraub und gab "nur" Gelb.
In der 74. Minute zirkelt Lukas Stadler einen Corner in den Wildoner Strafraum, wo Alexander Rother per Kopf mit seinem 13. Saisontreffer auf 2:0 für Mettersdorf stellt.
Den Wildoner bleiben zählbare Erfolge verwehrt, obwohl Sandro Foda versucht, Linie ins Spiel zu bringen. Auch Luka Kiric scheitert in der 80. Minute im Strafraum der Gäste.
In der 86. Minute betätigt sich Einfädler Florian Stadler als Vollstrecker. Nach einem Corner nimmt er Maß und trifft zum 3:0 Endstand für USV Mettersdorf, wo Kulovits auf der Trainerbank einen gelungenen Einstand feiert. Damit ist die 1. Heimniederlage seit Mai 2015 für SV Wildon besiegelt.

Text und Fotos von Heribert Kindermann
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.