12.11.2016, 22:47 Uhr

Die Größe ist doch entscheidend

Gerd Sabathi (re.) vom gleichnamigen Spitzenweingut aus Pössnitz schenkte den Gästen bei der 6. Big Bottle Party ebenfalls aus Großflaschen ein.

Als genussvolles Vergnügen erwies sich einmal mehr die bereits sechste Auflage einer „Big Bottle Party“ im Leibnitzer Café Elefant von Beatrix Drennig.

Magnum, Jeroboam oder gar Goliath sorgen nicht als Kinohelden für Furore, sondern sind für Connaisseurs als Flaschengrößen (1,5 l, 3 l oder 18 l) ein besonders Maß für Spitzenqualität. Nicht umsonst sind in Großflaschen abgefüllte Premiumeine in der Welt des Weines wegen ihrer hohen Qualität gesuchte Raritäten.


Großer Genuss aus großen Flaschen

Am Freitag, dem 11. November haben Vertreter der Steirischen Terroir- und Klassikweingüter sowie einiger Gastwinzer im Leibnitzer Café Elefant von Beatrix Drennig gereifte Rebensäfte aus Drei-Liter-Flaschen kredenzt.
Die Südsteiermark bot bei diesem besonderen Genussabend Spitzenrebensäfte der STK-Weingüter Tement, Gross, Lackner-Tinnacher, Sattlerhof, Erich & Walter Polz, Winkler-Hermaden, Neumeister, Erwin Sabathi, Wolfgang Maitz und Hannes Sabathi auf.

Lob für Initiative

„Gerade in einem Jahr wie diesem, lässt sich besonders gut schmecken, dass in Großflaschen gereifte Tropfen Vorteile in Sachen Qualität und Verfügbarkeit haben, wenn man ihnen Zeit zum Reifen gibt“, betont Erich Polz und zollt Beatrix und Oliver Drennig Lob für ihre auf Qualität bedachte Gastgeberschaft. „Denn wo sonst hat man als Weinfreund auf einem Fleck die Möglichkeit, gleich aus zehn verschiedenen Top-Großflaschen zu verkosten ohne gleich nach Hamburg, Berlin oder Singapur zu exklusiven Big Bottle Partys reisen zu müssen“, unterstreicht Polz die Besonderheit des Abends.


Das Beste der Gäste

Keinen Vergleich zu scheuen brauchten bei der Big Bottle Party auch edelste Tropfen von Gastwinzern wie Ewald Zweytick, Christa und Nikolaus Kodolitsch, Uwe Schiefer, Albert Gesellmann und nicht zuletzt vom Franzosen Patrick Piuze. Abgerundet haben die große Party Bollinger Champagner von „WeinArt“, steirischer „Aeijst“ Gin von Wolfgang Thomann, Spezialitäten vom Wollschwein vom Kogelberg, Vinoble Cosmetic von Luise Köfer und südsteierischer Käse von Josef Fischer aus Neurath.
Drei-Hauben-Koch Gerhard Fuchs glänzte bei der Party mit exzellenter kreativer Kulinarik als kongeniale Begleitung der großen Weine aus Großflaschen. Doch damit nicht genug, zeichnete auch noch Ingo Herzmaier mit seinem Saxophon für klingende musikalische Untermalung des Abends verantwortlich.

Mehr Bilder
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.