Ausstellung von Bernadette Jammerbund
„Denn die Kunst ist die Tochter der Freiheit!“

Die Künstlerin Bernadette Jammerbund bei der Ausstellungseröffnung im Neuen Rathaus Leoben.
13Bilder
  • Die Künstlerin Bernadette Jammerbund bei der Ausstellungseröffnung im Neuen Rathaus Leoben.
  • hochgeladen von Helga Dietmaier

LEOBEN. Das Zitat von Friedrich Schiller „Denn die Kunst ist die Tochter der Freiheit!“ besagt, dass Kunst für jedermann frei zugänglich sein soll. Bernadette Jammerbund wählte dieses Motto für die erste Ausstellung des Jahres 2019 im Foyer des Neues Rathauses. Das Trio "Muse&Music", bestehend aus Kornelia Pilz, Thomas Köck und Birgit Greiner umrahmte die Ausstellungseröffnung wundervoll musikalisch. 

Wurzeln in Leoben

Die freischaffende Künstlerin Bernadette Jammerbund hat Leobener Wurzeln, lebt aber bereits seit etwa 30 Jahren in Spielberg. Sie hat zwar im kaufmännischen Bereich gearbeitet, aber der Wunsch, künstlerisch aktiv zu sein, wurde schon früh lebendig. Ihre künstlerische Ausbildung genoss sie in der Kunstakademie Murtal in zahlreichen Seminaren unter anderem bei Professor Arthur Redhead, Sabine Redhead und Ingrid Leitner-Hall.

Emotionen und Empfindungen

Abstrakte Bilder zu malen ist Ausdruck des Gegenpols zu ihrem zweiten großen Hobby, der Fotografie. Fotos zeigen Bilder von Menschen, der Natur oder Gegenständen. Ausgangspunkt und Grundlage für ihre Gemälde sind persönliche Eindrucke und Fotos. Ihrer Malerei liegen zwar Bildaufbau und Komposition als Rahmen zugrunde. Jedoch werden Emotionen aus der Realität herausgenommen. Jammerbund liebt es, ihren Empfindungen freien Lauf zu lassen. Ihre Bilder sind ihrem Typ entsprechend farbharmonisch. Sie selbst spiegelt sich in ihren Bildern wider.  

Zu sehen sind die aktuellen, abstrakten Arbeiten von Bernadette Jammerbund im Neuen Rathaus Leoben noch bis 8. Februar 2019.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen