Ein langer "Arbeitstag" für die Jungfeuerwehrler

3Bilder

HIEFLAU. Um 8 Uhr war Treffpunkt für den Beginn der diesjährigen 24-Stunden-Jugendübung der Feuerwehrjugend Hieflau. Jugendwart BM Manfred Marschnig hat nicht nur die Feuerwehrjugend einberufen, sondern lud auch weitere Jugendliche, die Interesse am Feuerwehrdienst haben, ein. Somit stand eine zwölfköpfige Mannschaft für die Übung und die Begrüßung durch Kommandant HBI Neuhauser bereit.

Geübt wurde sogleich das richtige Verhalten auf dem Wasser bei Rettungsmaßnahmen mit dem Boot, wobei auch der Spaß mit dem Boot über die Enns zu sausen nicht zu kurz kam.
Wie der Name Feuerwehr schon sagt, war auch eine Übung mit Feuer am Plan. BM Marschnig arbeitete für diese Übung die Bekämpfung einiger Brände mit verschiedenen Brandklassen aus. Es musste von den Jugendlichen darauf geachtet werden, das richtige Löschmittel für den richtigen Brand auszuwählen, um zum Übungsziel zu kommen. Marschnig demonstrierte, wie Brände reagieren, wenn das falsche Löschmittel zum Einsatz kommt.
Nicht nur die Praxis ist im Feuerwehrwesen wichtig, sondern auch die zuvor gelernte Theorie. So kam zwischen den praktischen Übungen auch die Gerätekunde nicht zu kurz.

Bericht und Fotos: FF Hieflau

Autor:

WOCHE Leoben aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.