Östu Stettin
Hoch hinauf auf der Karriereleiter

Der Werdegang von Armin Hoffellner ist das beste Beispiel dafür, dass Karriere auch mit einer Lehrausbildung möglich ist.
  • Der Werdegang von Armin Hoffellner ist das beste Beispiel dafür, dass Karriere auch mit einer Lehrausbildung möglich ist.
  • Foto: Riegler
  • hochgeladen von Verena Riegler

Für Armin Hoffellner war der Beginn seiner Lehrausbildung erst der Start für seine berufliche Karriere.

LEOBEN. "Nach dem neunten Schuljahr war für mich klar: Ich will nicht mehr in die Schule gehen, weil ich mit dem erlernten Wissen nicht wirklich etwas anfangen konnte. Mir hat einfach der Praxisbezug gefehlt", erzählt Armin Hoffellner. Aus diesem Grund hat sich der heute 25-Jährige für eine Lehre entschieden: "Zuerst habe ich bei einem Schlosser begonnen, dann aber zu Östu Stettin gewechselt, wo ich die Lehre zum Elektrotechniker begonnen habe. Durch die Praxis während der Lehrausbildung ist auch die Theorie für mich immer interessanter geworden. Nach dem ersten Jahr Berufsschule hat mich mein Vorgesetzter dann gefragt, ob ich nicht die Matura dazu machen möchte", berichtet Hoffellner.

Nötige Motivation

Weil er nicht viel über die Lehre mit Matura wusste, habe er sich erst einmal darüber informieren müssen: "Ich habe mir gedacht, so groß ist der Aufwand nicht und mich dafür entschieden, die Matura zu absolvieren." Natürlich habe er viele Wochenenden mit lernen verbracht, aber "die Firma ist mir sehr entgegengekommen und hat mich einen Tag in der Woche freigestellt". Hoffellner räumt aber auch ein: "Klar sind Ehrgeiz und Fleiß notwendig, um neben der Lehrausbildung auch noch die Matura zu absolvieren. Aber die Karriereaussichten haben mich zusätzlich motiviert. Außerdem haben mich naturwissenschaftliche und technische Fächer immer interessiert. Naja, und die Fächer Englisch und Deutsch müssen halt auch sein."

Ständige Weiterentwicklung

Aktuell ist der ausgebildete Facharbeiter, der im Vorjahr sogar mit dem "Stars of Styria"-Award ausgezeichnet wurde, als stellvertretender Werkstattleiter tätig. Die Aufgabengebiete reichen von der Steuerungstechnik über Hydraulik bis hin zu Umspannungsanlagen. Was der gebürtige Kammerner an seinem jetzigen Beruf besonders schätzt: "Man lernt bei uns im Betrieb sehr breit gefächert und kann sich schließlich auf das konzentrieren, was einen wirklich interessiert. Kein Projekt ist wie das andere. Man muss immer neue Wege finden, um Probleme zu lösen, weil auch die Technologie nicht stehen bleibt, sondern sich täglich weiter entwickelt."

Armin Hoffellner: "Es ist natürlich mit Aufwand verbunden, aber eine Karriere mit Lehre ist definitiv möglich."

Ambitionierte Ziele

Genauso wie Hoffellner selbst, der auch nach seiner erfolgreich abgeschlossenen Lehre mit Matura noch weitere Ziele anstrebt: "Ich bin gerade im 3. Semester an der Fachhochschule Campus 02 in Graz." Dort belegt er freitags und samstags die Studienrichtung Automatisierungstechnik, die bis zum Bachelorabschluss drei Jahre in Anspruch nimmt. Ob Armin Hoffellner auch das darauf aufbauende Diplom, dessen Absolvierung weitere zwei Jahre dauert, in Angriff nehmen will? "Ja sicher. Wenn schon, dann gleich alles", ist Hoffellner überzeugt.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen