Künstlerische Vielfalt in Ulla Galles Atelier

Ulla Galle lud in ihr Atelier zur Gemeinschaftsausstellung mit Kelly Miller und Andrea Banovsek.
11Bilder
  • Ulla Galle lud in ihr Atelier zur Gemeinschaftsausstellung mit Kelly Miller und Andrea Banovsek.
  • hochgeladen von Helga Dietmaier

Sehenswerte Gemeinschaftsausstellung mit Andrea Banovsek und Kelly Miller in Ulla Galles Atelier.

LEOBEN. Ulla Galle öffnete ihr Atelier in der Kärntner Straße 124 um neue Werke zu präsentieren. Wer die Dominanz von Orange und Erdtönen erwartet hat, wurde von den aktuell vorherrschenden Farben Blau und Grün überrascht. Die Künstlerin experimentiert mit verschiedenen Techniken oder erzeugt spezielle Effekte, indem sie gefärbtes Wasser über das Bild laufen lässt. Besonders wirkungsvoll sind die Bilder, für die mit Jeansstoff bespannte Keilrahmen als Untergrund dienen. Eine weitere Neuerung ist eine Serie mit Blumenmotiven.

Vielfältige Werke

Zum zweiten Mal wirkte Andrea Banovsek mit, die einen Querschnitt ihrer kunstgewerblichen Gegenstände aus unterschiedlichsten Materialien wie Stein, Beton, Holz, textilen Materialien und vielem mehr zeigte. Sie ist auch am Kunsthandwerksmarkt in Leoben am Hauptplatz anzutreffen und für Weihnachten ist eine Ausstellung im ehemaligen Werkshotel geplant. Andrea Banovsek fertigt auch auf Anfrage Geschenkartikel, Kerzen oder Dekomaterial an. Erreichbar ist sie telefonisch unter 0676/64 63 027 oder per E-Mail unter andrea.banovsek@aon.at.

Gartenwächter aus Ytong-Steinen

Ein neuer Mitwirkender an der Gemeinschaftsausstellung war der gebürtige Texaner Kelly Miller, der seit drei Jahren in Leoben lebt. Der Multi-Medium Artist präsentierte Skulpturen aus Marmor und dekorative Gartenwächter aus Ytong-Steinen. Der vielseitige Künstler, der auch bei „See the Big Picture“ mitgewirkt hat, beschäftigt sich neben Bildhauerei und Malerei intensiv mit Glaskunst. Kelly Miller kann telefonisch unter 0670/60 60 766 oder per E-Mail unter kellymiller714@gmail.com kontaktiert werden.

Das Atelier von Ulla Galle kann man auch noch am Sonntag, den 26. Juli von 13 bis 18 Uhr besuchen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen