Volksschule Leoben-Stadt
Mülltrennung und Klimaschutz spielerisch erlernen

Mit großer Begeisterung nahmen die Kinder der Volksschule Leoben-Stadt an der Projektreihe zum Thema Mülltrennung und Klimaschutz teil.
4Bilder
  • Mit großer Begeisterung nahmen die Kinder der Volksschule Leoben-Stadt an der Projektreihe zum Thema Mülltrennung und Klimaschutz teil.
  • Foto: zVg
  • hochgeladen von Verena Riegler

Im Rahmen einer Projektreihe wurden die Kinder der  Volksschule Leoben-Stadt über wichtige Umweltthemen informiert. 

LEOBEN. In den vergangenen Wochen nahmen die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Leoben-Stadt an einer interessanten Projektreihe teil in intensiver Zusammenarbeit mit dem Abfallwirtschaftsverband in Leoben. Unter der Leitung von Marion Read, einer Umwelt- und Abfallberaterin, besuchte "Emil Fludelwudel" die Klassen, um die Kinder spielerisch über unterschiedlichste Themen zu informieren. Auf dem Programm standen der Wasserkreislauf, der Regenwald und dessen Schutz oder wie das Papier entsteht und recycelt wird.

Gemeinsames Lernprozess 

Vergangene Woche besuchte "Emil Fludelwudel" erneut einige Klassen und verschmutzte mit viel Müll das neue Schulhaus. Gemeinsam wurde dann aufgeräumt und von den Kindern entschieden, welcher Müll in welche Tonne gehört. Die Kinder zeigten sich begeistert und lernten ausführlich, wie sie die Umwelt schonen können, dass es  besonders wichtig ist auf die Natur zu achten und warum Aluminium vermieden werden sollte. Auch in Zukunft soll an der Volksschule Leoben-Stadt über die nachhaltige Lebensweise informiert und ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz geleistet werden.

Autor:

Verena Riegler aus Leoben

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen